Skip to Content

Concept Spiel: Mit Bilder Die Welt Erklären

Concept Spiel: Mit Bilder Die Welt Erklären

Concept Spiel! Sie haben über dieses Brettspiel gehört aber wissen nicht die Details und wie das Spiel funktioniert? Dann sind Sie hier richtig! Hier finden Sie alles über dieses mega amüsantes und lustiges Spiel.

Concept ist ein 2013 erschienenes Gesellschaftsspiel von Alain Rivollet und Gaëtan Beaujannot für 4 bis 12 oder mehr Spieler. Hunderte von Personen, Dingen, Film- und Buchtitel, Lieder wurden nur mithilfe von Piktogrammen beschrieben und erraten!

Dies ist ein Brettspiel das für Kinder und erwachsene geeignet ist. Die Regeln für dieses Spiel sind einfach und jeder kann sie leicht merken. Wenn Sie ein Spielabend für ihre Freunde organisieren, wird dieses Spiel ideal sein.

In diesem Spiel gibt es mehrere Kategorien welche spiel begriffe Sie erklären müssen. Deswegen, können Kinder ab 10 Jahren auch mitspielen. Es macht richtig spaß und fördert die Zusammenarbeit im Team.

Hier erklären wir die alles über dieses Spiel. Regeln, das Aufbauen und viele Tipps und Tricks. Viel Spaß und genießen Sie dieses Partyspiel!

Concept – das Spiel

  • Alter: 10+ Jahren
  • Spieler: 4 – 12+ Personen
  • Spielzeit: 40 Minuten
  • Level: “Einfach”, “Schwierig” und “Herausforderung”

Concept Spielmaterial

  • 1 Spielplan
  • 110 Karten
  • 1 Spielregel
  • 4 Spielhilfen
  • 1 Plastikschale
  • 39 Siegpunkte (27 mit Wert 1 und 12 mit Wert 2)
  • 47 Figuren (1x?, 4x!, 42 Würfel)

Concept Spiel – das perfekte Kommunikationsspiel!

Dieses Spiel gibt viele Möglichkeiten jeden Spieler. Es ist aktiv, kommunikativ und es macht wirklich viel Spaß! Dieses Kommunikationsspiel ist ein Spiel für eine größere Gruppe. Es ist eigentlich nicht geeignet für 2 Personen!

Wie gesagt, es kann in Teams gespielt werden, das heißt bis zu 6 Teams (12 Personen). Concepts spiel, ist eigentlich eine gute Alternative für Activity. Wenn Sie keine klassische Pantomime mögen, das ist dieses Spiel das perfekte für euch.

Dieses Spiel basiert sich auf einem einfachen Spielprinzip. Piktogramme spielen hier eine große Rolle. Der Spielplan zeigt eine Ansammlung an Piktogrammen, die die unterschiedlichsten Objekte beschreiben.

Da gibt es viel Objekte, verschiedene Aktivitäten, Gegenstände, Adjektive, Farben, Zahlen und vieles mehr. Damit die Piktogramme besser zu verstehen sind, gibt es in dem Spiel eine zusätzliche Kurzbeschreibung.

Mithilfe von den Piktogrammen sollen nun Begriffe, Sprichwörter oder sonstiges beschrieben werden, sodass das gegnerische Team diese errät. In diesem Spiel gibt es 3 Schwierigkeitsgraden.

Die Mitspieler können zwischen leicht, mittel und schwer auswählen. Allerdings waren die als schwer markierten Begriffe teilweise einfacher als die leichten.

Am Anfang werden Sie vielleicht etwas verwirrt sein von der Spielherangehensweise, aber man braucht wirklich nur kurz, um sich in das Spiel einzufinden!

Preisgekrönt und nominiert

1.Gewinner des:

  • As d’Or – Jeu de l’Année Cannes 2014″
  • “Spiele-Hit mit Freunden 2014” – Preis der Wiener Spiele-Akademie

2.Nominiert für:

  • “Spiel des Jahres 2014 – Kritikerpreis”
  • “Golden Geek 2014”

So funktioniert das Concept Spiel!

Concept ist, wie bereits erwähnt, ein ziemlich einfaches Spiel. Und wenn es in mehreren Runden gespielt wird, wird es nicht langweilig. Jede neue Runde wird interessanter und faszinierender.

Dies ist ein großartiges Spiel, wenn Sie einen Spieleabend zu Hause organisieren möchten. Bereiten Sie Snacks, Getränke und Süßigkeiten zu und laden Sie Ihre Freunde zu Game Night ein. Hier finden Sie Anweisungen, Regeln und Tipps wie Sie dieses Spiel spielen können.

1. Aufbauen

Beim Concept geht es darum Begriffe zu erklären, ohne ein Wort zu sagen. Um das zu tun, ziehen die Spieler erstmal eine Karte. Die Karte zieht immer derjenige, der den Begriff erklärt.

Das ist entweder eine Person oder 2 Personen. Auf dieser Karte befinden sich 3 Begriffe. Sie fangen immer mit neuen Begriffe: 3 leichte, 3 mittlere und 3 schwere.

Wenn die Spieler einen begriff nicht direkt erraten, haben Sie die Möglichkeit sogenannte Unterkategorien aufzumachen. Die Spielvorbereitung dauert nicht lang. Im Nu können Sie anfangen zu spielen.

Bei Concept gibt es keine Zeitvorgabe! In dem Spiel bekommt ihr keine Sanduhr oder so etwas. Das heißt, das jede Gruppe individuell entscheidet wie lange eine Runde dauert.

2. Losraten

Hier beginnt der wahre und echter Spaß. Sobald Sie den Einführungsteil abgeschlossen haben und ausgewählt haben, wer die Begriffe erklärt und wer sie errät, kann das Spiel beginnen.

Auf dem Brett befinden sich verschiedene Piktogramme, die die Spieler verwenden. Wenn Sie beispielsweise das Wort Banane erklären müssen, haben Sie viele Sachen zu beachten.

Sie positionieren die Fragezeichen Figur in dem Feld, in dem das Essen markiert ist. Diejenigen, die raten, wissen, dass es etwas zu essen gibt.

Überlegen Sie sich dann, was die weiteren Merkmale einer Banane sind. Markieren Sie mit anderen Figuren die Farbe, so markieren Sie natürlich die gelbe Farbe. Sie können auch eine Form auswählen.

Markieren Sie neben anderen geometrischen Formen die Form, die der Banane entspricht. Wenn Sie alles genau und präzise mit allen Etiketten und Merkmalen ausführen, aber Ihr Partner kann nicht verstehen, worum es geht, gibt es verschiedene Unterkategorien.

Essen, Trinken, Form, Farbe, festes oder flüssiges Material – Sie haben absolut alles, was Sie brauchen, um den Begriff zu erklären, den Sie auf Ihrer Karte bekommen haben. Das einzige was Sie laut als erkläre sagen dürfen ist JA oder NEIN!

Das heißt wenn Personen in richtige Richtung raten Dann dürfen Sie darauf hinweisen dass das richtig ist beziehungsweise dass die Richtung in die sie nachdenken gerade komplett falsch ist.

3. Spielende

Laut Anleitung ist das Spiel zu Ende, sobald die 12 doppelte Siegpunkte Chips vergeben sind. In Concept gibt sogenannte doppelte Siegpunkte Chips im Gegensatz zu diesen einfachen Siegpunkte-Chips.

Die Person, die den Begriff errät, bekommt die doppelte punkte, und derjenige der die begriffe erklärt bekommt einen Punkt. Das Spiel ist zu Ende, sobald diese doppelte Siegpunkte vergeben worden. Wer dann die meisten Punkte hat, ist der Gewinner.

Es geht bei Concept nicht darum Sieg Punkte zu sammeln. Es gibt in der Anleitung auch ein Hinweis darauf, dass die Redakteure und Autoren die Siegpunkte Regel aufgegeben haben und man einfach das Spiel so spielen soll.

Warum das ganze trotz dieser etwas obskuren Siegpunkte Regel und Anleitung doch unheimlich viel Spaß macht? Wir wissen nicht, aber das wichtigste ist das es Spaß macht.

Wie positioniert Ihr die Objekte auf einem Piktogramm?

1. Man kann natürlich auch mehrere Objekte auf ein Piktogramm legen. Zum Beispiel ganz viel Figuren auf Herz – das werde dann bedeuten, dass wir irgendwas mit ganz viel Liebe suchen.

2. Sie können auch natürlich die Würfel auch zwischen Felder legen! Zum Beispiel sie haben Felder für weiblich und männlich, und wenn Sie die Figuren zwischen den Feldern positionieren, dann gilt der Begriff für beide oder Zwitter.

3. Eine gute Sache ist, das sie auch die Objekte vom Spielplan runternehmen können. Also wenn Sie die Figuren positioniert habt und durch das Spielen merken Sie, das die Leute eine ganz falsche Richtung haben, in Ratten, dann nehmen Sie die Objekte einfach wieder Weg.

Concept Spiel mit Kindern

Das Concept ist, wie bereits erwähnt, nicht schwierig. Alles, was Sie tun müssen, ist ein wenig Fantasie anzuregen und gut mit Ihrem Partner im Spiel zusammenzuarbeiten.

Dieses Spiel wird für Kinder über 10 Jahre empfohlen. Kleinere Kinder können natürlich auch versuchen zu spielen, aber für sie kann es anstrengend und kompliziert werden.

Wenn Ihr Kind über 10 Jahre alt ist, ist dieses Spiel daher ideal für Familien, die Brettspiele spielen. Dank der verschiedenen Levels, die dieses Spiel bietet, kann es leicht an Kinder angepasst werden.

Wählen Sie das einfachste Level mit den einfachsten Erklärungen und Aktionen und genießen Sie das Spiel. Für jüngere Kinder sind solche Spiele sehr wichtig.

Durch das Spielen üben sie, mit anderen Menschen zu interagieren, zu kommunizieren und Ihre Kreativität zu fördern.

Concept Brettspiel ist ein lustiges Gesellschaft spiel. Ziel von diesen spiel – begriffe erklären, aber ohne einen Wort zu sagen. Concept ist sehr kreativ und ein echtes Kommunikationsspiel.

In Concept kann sich wirklich jeder mit all den Darstellungen beschäftigen. Durch die Möglichkeiten, Mehrfachnennung und Unterteilung kann jeder auch sehr genau die gesuchte Lösung beschreiben bzw. in die Tiefe gehen.

Es ist dabei natürlich sehr wichtig dass sich die Teams Mitgliedern untereinander gut absprechen, da ja jeder einen Begriff anders darstellen könnte. Zum Glück dürfen die Spieler so viele Marker benutzen, wie sie wollen.

Aber, passen Sie darauf gut auf. Es sollte auf jeden Fall nicht übertrieben werden. Sie können leicht den Gegenspieler verwirren und dann verlieren sie bestimmt. Wenn Sie den Begriff voraussichtlich nicht erraten, dann gibt es für niemanden Punkte.

Die Punkte, wie gesagt, spielen hier keine große Rolle. Am wichtigsten ist es das Sie alle viel Spaß haben und das Concept Spiel genießen.

Concept Spiel5 - pin