Skip to Content

Die Wunderbaren Gesprächsthemen Mit Freunden

Die Wunderbaren Gesprächsthemen Mit Freunden

Menschen brauchen soziale Verbindung. Sie möchten von sich erzählen und von einer anderen Person interessante Sachen hören.

Sie brauchen eine Person, für die gute und schlechte Zeiten. Menschen brauchen einen Gesprächspartner. Gesprächsthemen mit Freunden kannst du leicht finden, denn ihr kennt einander.

Werde einer mit dem Gespräche super gut laufen und zu dem Menschen kommen, wenn sie Hilfe brauchen, denn du kannst schön Gespräche führen und die richtigen Fragen stellen.

Würdest du gerne an deinem Gesprächstalent arbeiten? Jetzt ist es an der Zeit! Werde einer den ebesten Gesprächspartnern und lasse dich schnell in ein Gespräch mit diesen super Tipps. Hier finden Sie die beste Gesprächsthemen mit Freunden.

Was sind gute Gesprächsthemen?

drei-Freunde-reden-und-lachen

Gute Gesprächsthemen sind Themen zu den beide Gesprächspartner etwas zu sagen haben. Bei den guten Gesprächsthemen handelt es sich um unterschiedliche Gesprächsthemen für jeden Alters und Gruppe. Du musst deinen Freund nicht so gut kennen, um ein gutes Gesprächsthema zu finden.

Themen wie Hobby oder Beruf sind oft gute Themen, über die man mit einem Freund ruhig sprechen darf. Ein gutes Gesprächsthema macht manchmal passende Zeit.

Man kann das gleiche Gesprächsthema in zwei unterschiedlichen Zeiten ansprechen, aber in einem Moment ist es passen und in einem anderen Moment nicht. Manchmal hängt es von dem Gesprächspartner, ob ein Gesprächsthema gut oder schlecht ist.

Hier ist eine Liste der guten Gesprächsthemen:

1. Was machst du in deiner Freizeit? Treibst du Sport?

2. Was hältst du von Fitness? Hast du Zeit zum Trainieren?

3. Welche Eigenschaften sollte ein guter Freund oder eine gute Freundin haben?

4. Wie war deine Schulzeit? Hast du noch immer Kontakt mit deinen Schulfreunden?

5. Wofür interessierst du dich?

6. Erzähle mir von deinem besten Urlaub! Wie war es?

7. Ich habe einen Hund. Und du? Welche Tiere magst du?

8. Gehst du oft ins Kino? Was ist dein Lieblingsfilm?

9. Wann bist du am besten gelaunt?

10. Hast du Idee, was können wir morgen machen?

11. Was vermisst du von deiner Kindheit?

12. Was war dein bester Job?

13. Was ist dein Lieblingsnachtisch?

Mit diesen universellen Fragen kannst du leicht mehr über deine Freunde erfahren und ein gutes Gesprächsthema starten.

Du kannst auch deinen guten Freund auch besser kennenlernen. Das Gespräch zum Beispiel über das gemeinsame Hobby oder Vorlieben stärkt auf jeden Fall die Freundschaft.

Gute Unterhaltung ist nicht so schwer zu führen. Für eine gute Unterhaltung brauchst du nur ein paar gut formulierte Fragen, gute Freunde und schon hast du ein gutes Gespräch.

Was sollst du bei einem Gespräch beachten?

Frohliche-Freunde-die-sich-unterhalten-wahrend-sie-zusammen-Zeit-in-der-Kneipe-verbringen

Es gibt nur paar Dinge auf die du während eines Gesprächs achten solltest. Das sind die universelle Dinge. Fange immer mit dem Gedanken: “Was ich nicht möchte, dass mir eine Person macht, das mache ich auch nicht!”.

Manchmal hängt es von der Situation, in der ihr das Gespräch führt oder von der Laune der Gesprächspersonen, ob das ein gutes Gespräch sein wird oder nicht. Jedes schlechtes Gespräch kannst du in ein gutes umwandeln oder umgekehrt. Probiere dich auf jeden Fall an die nächsten Regeln zu halten.

Auf jeden Fall gelten paar Regeln, die du auf jeden Fall beim Gespräch zu befolgen hast. Das sind die universelle Regeln und wir haben sie für dich hier aufgelistet.

Wir fassen für dich eine Liste der Dinge, auf die du während eines Gesprächs gut aufpassen solltest:

1. Hör genau zu! Du bist nicht konzentriert und möchtest lieber schlafen. Dann sage ihm das ruhig. Es gibt nichts Schlimmeres als wenn dein Freund spricht und spricht, aber du hörst ihn nicht zu. Lieber das Gespräch fürs später verschieben. Dein Freund wird bestimmt Verständnis haben.

2. Zeige Verständnis! Es ist leicht einen Freund zu verurteilen, aber das machen gute Freunde nicht. Wenn ein Freund mit einem Problem zu dir kommt, sehe dich als eine spezielle Person. Nicht zu jeder Person können wir uns öffnen. Zeige also Verständnis und verurteile ihn nicht.

3. Augen sagen mehr als du denkst! In der Psychologie sagt man: Wenn du mit den Augen rollst, dann ist dir etwas langweilig. Wenn du mit den Augen nach oben gehst, dann erinnerst du dich an eine Sache. Wenn du mit den Augen nach unten zeigst, dann lügst du. Diese Tipps kannst du bei dem Gespräch vermeiden. Dein Freund möchte dir auch etwas für dich Langweiliges erzählen, höre ihm lieber zu, und passe auf deine Augen.

4. Sei ehrlich! Lügen haben kürze Beine, das ist wirklich so. Du kannst lügen, aber mit der Zeit wirst du dich in deine Lügen verstricken. Sei lieber ehrlich, lieber unschöne Wahrheit als schöne Lüge. Dein Freund kennt dich sowieso gut, dass du mit einer Lüge nur eure Freundschaft kaputt machen kannst.

5. Die Stille ist auch manchmal gut! Jeder Mensch soll in seinem Leben eine Person finden, mit der er nur schweigen kann. Was meint man damit? Hier handelt es sich nicht, dass zwei Personen nur schweigen. Schweigen ist ein Zeichen, dass man sich gut kennt. Man kann manchmal auch ohne Worte die Frage beantworten. Also, manchmal ist es gut mit einer Person einfach zu schweigen.

Man sagt über Pläne, Geld und gute Taten, die du gemacht hast, sollte man mit keiner Person sprechen. Etwas sollst du auch für dich behalten, sei es die Familie oder Freunde. Nicht jeder freut sich über deinen Erfolg und wird dir am Ende gratulieren.

Selbst deine Mutter soll nichts von Plänen, Geld oder guten Taten wissen. Sie wird sich nur Sorgen machen, wenn du ihr über die Pläne erzählst. Erzähle ihr lieber über deinen Erfolg als über Pläne.

Was kann ich mit Freunden reden?

Gluckliche-Freunde-mit-Handys-und-Getranken-an-der-Bar

Unter Freunden erzählt man sich fast alles. Es gibt kein Thema, über die man mit verschiedenen Freunden sprechen konnte.

Wir zeigen dir paar Ansichtspunkten, mit denen du das Gespräch starten kannst oder über die du mit einem Freund sprechen kannst.

Gesprächsthemen unter Freunden:

– Die gleichen Interessen: Dein Freund und du habt viel gemeinsam. Sei das gleiche Hobby, das ihr macht oder ihr interessiert euch für den gleichen Sport. Hobby und das gleiche Interesse sind immer ein gutes Gesprächsthema. Du kannst ihn über viele Sachen dann auch fragen. Durch die Fragen habt ihr auch dann den besseren Draht zueinander. Manche Freunde möchten über sich erzählen. Auf der anderen Seite sind Freunde, die über einer Sache gefragt werden möchten.

Hier ist eine Liste der möglichen Fragen:

  • Wann gehen wir zusammen wieder zum Stadion?
  • Wer spielt heute Abend, kommst du zu mir? Wir können zusammen ein Fußballspiel schauen?
  • Wie viele Punkte hast du beim Kartenspiel gesammelt?…

Informationen über die Welt! Manchmal kann man die Nachrichten nicht mehr sehen, aber trotzdem muss man informiert sein. Ein gutes Gesprächsthema ist, was heute alles passiert ist. Über solchen Themen kann man super viel erzählen und ein Gespräch führen. An der anderen Seite es ist auch für dich gut, dass du informiert bist.

Die Vergangenheit! Du kennst einen Freund sehr gut, dennoch ist das Thema Vergangenheit immer ein gutes Thema. Viele Menschen möchten darüber erzählen, was sie im Leben alles durchgemacht haben. Frage ihn über seine Vergangenheit und über die Sachen, worüber er nie davor gesprochen hat. Das müssen keine spezielle Sachen sein. Das können einfachen Dinge sein, die deinen Freund durch das Leben gestärkt haben.

Lasse ein Spiel dein Thema zu sein! Unter lockerer Atmosphäre erzählt man sich viel. Bei einem Spieleabend kannst du das Thema Spiel nehmen und über das Spiel erzählen oder über deine Erfahrung mit diesem oder einem anderen Spiel. Du sollst dich aber auch für die andere interessieren und sie fragen, was sie über das Spiel halten. Mache dir dabei keine Sorgen, wenn du verlierst. Das war ja sowieso nur ein Spiel.

Was sind tiefgründige Gesprächsthemen?

Eine-Gruppe-von-Freunden-die-in-einem-Raum-sprechen.

Unter Freunden kannst du, du selbst sein, so wie du bist. Wahre Freunde verurteilen, sondern schauen immer, wie sie dir helfen können. Bei solchen Freunden kannst du tiefer in das Gesprächsthema gehen. Mit solchen Freunden kannst du über tiefgründige Themen sprechen.

Über das Wetter zu erzählen, kannst du mit jeder Person. Mit Freunden kannst du in die Zukunft hereinschauen und an die Vergangenheit zurückblicken.

Die tiefgründige Gesprächsthemen sind zum Beispiel:

  • Kindheit
  • Persönliche Ängste
  • Was wünschst du dir, dass du in deinem Leben anders gemacht hättest?
  • Was macht dich zu einem guten Menschen?
  • Welcher ist dein unerfüllter Wunsch?
  • Würdest du gerne einen Tag ohne Internet oder einen Tag ohne Geld wählen?
  • Worüber wolltest du schon immer mit mir reden?
  • Hast du schon über deine Zukunft gedacht? Was denkst du, was bringt uns die Zukunft?

Über diese Themen kannst du tagelang sprechen. Teile auch deine Seite des Themas. Wofür bist du? Du kannst immer weitere Fragen stellen, wenn sich die Situation ergibt.

Ihr könnt auch eine Debatte machen, zum Beispiel: Was spricht dafür und was dagegen? Manchmal werdet ihr euch zwei über viele Dinge einig sein. Bei den Gesprächen kann es auch vorkommen, dass ihr komplett unterschiedliche Blickweisen habt. Das ist auch ganz okay.

Hier findest du mehr über dieses Thema:

Mit diesen Tipps kannst du die Stille brechen!

Freunde-mit-Smartphones-und-Getranken-an-der-Bar

Die Stille beim Gespräch braucht zwei Personen. Kennst du die Situation, vor ein paar Sekunden wart ihr voll im Gespräch drin und jetzt hört man wie die Mücken fliegen, so still ist es auf einmal geworden. Erinnere dich, mit wem hast du immer diese Stille als unangenehm erlebt.

War diese Person dein Freund oder Familienmitglied. Bestimmt war das kein enger Freund oder Familienmitglied. Mit ihnen können wir, wenn es darauf kommt, stundenlang schweigen. Diese Stille finden wir nicht merkwürdig, ganz im Gegenteil.

Die Stille sehen wir dann als eine Pause vor einem anderen Gespräch. Falls du bei einem Gespräch die Stille merkwürdig fandest, dann bieten wir dir in dieser Situation gute Ratschläge, wie du das Gespräch wiederretten kannst.

Mit diesen coolen Tipps kannst du das Gespräch wieder retten!

Nicht jedes Gespräch muss im Voraus geplant sein! Denke nicht jedes Mal darüber, was du in einem Gespräch sagen möchtest. Lieber überlasse es der Situation. Wenn du dich entspannst, kann das Wunder bewirken.

Du denkst dann nicht mehr über die Stille, sondern darüber, welches Gesprächsthema du starten kannst. Es ist immer gut mit allgemeinen Themen Schweigen zu brechen. Allgemeine Themen sind: Familie, Hobby, Freizeit und ähnliche.

Erwarte von dem Gespräch nicht viel! Das Gespräch soll dir Spaß bringen und nicht eine Qual sein. Das Gespräch muss manchmal nicht unbedingt eine Einleitung, Hochpunkt und Zusammenfassung haben.

Sei spontan oder erwecke in dir einen spontanen Gesprächsstarter. Sehe es um dich herum, so viele Themen gibt es. Bestimmt findest du wenigstens 5 Gesprächsthemen, wenn es mal still sein wird.

Panik löst weitere Panik aus! Die Stille ist da und sie dauert und dauert. Während sie dauert, bekommst du Panik, warum die Stille so lange dauert.

Dann bricht die Hektik in dir aus. Du möchtest etwas Kluges sagen, aber erst in der Hektik fällt dir nichts auf. Dann halte die Stille lieber aus. Sie wird nicht ewig dauern. Durchatme die Stille.

Es ist ganz okey, über die Stille zu reden! Mache die Stille zu eurem Gesprächsthema. Du kannst zum Beispiel sagen: “Mein Kopf kann sich jetzt entspannen, genau die Stille habe ich gebraucht!” oder “Es ist schön einen Menschen zu haben, mit dem ich nicht die ganze Zeit reden muss!”.

Auf die Fragen kommt es an!

Gruppe von Freunden am Tisch im Café

Gut gestellte Frage ist die halbe Arbeit. Fragen öffnen Themen oder schließen die Gespräche. Bei einem Gespräch ist es wichtig, dass du mit den Fragen gut umgehen kannst. Stelle also bei einem Gespräch lieber offene Fragen. Fragen zu den ihr zwei viel zu erzählen habt.

Das sind zum Beispiel W-Fragen: Was, Woher, Wie, Warum… Die Person, die solche Frage bekommt, kann dann frei auf diese Frage auch antworten.

Vermeide Fragen, die den geschlossenen Charakter haben. Das sind Ja-Nein-Fragen. Diese Fragen stellt man, wenn man schnell eine Antwort braucht.

Das sind zum Beispiel solche Frage: Ist heute Montag?- Ja! oder Kommst du heute? – Nein. Diese Fragen starten mit Verben. Anhand von diesen Fragen ist es möglich nur ein kurzes Gespräch zu führen.

Probiere auch angemessene Fragen zu stellen. Denke an den Unterschied, wenn du mit einem Freund spricht, den du jeden Tag siehst und mit einem Freund, den du schon lange nicht gesehen hast. Nicht jede Frage passt zu jedem Freund. Es gibt schon Unterschied zwischen den Themen mit dem besten und dem alten Freund.

Themen zum Reden: Verrückte Fragen bringen mehr Spaß!

Freunde spielen Videospiele auf einer Party

Für dich sind alltägliche Themen zu langweilig, dann bist du hier auf dem richtigen Ort. Bringe mit diesen Fragen eine positive Umwandlung ins Gespräch.

Verrückte Fragen bringen mehr Spaß und Freude am Gespräch. Versuche auch bei der Stellung der Frage deinen Stimmton der Frage anzupassen, dann wird es umso lustiger.

Mit diesen Fragen bringst du Schwung in das Gespräch oder brichst das Schweigen:

1. Was war das Spannendste, das du jemals gemacht hast?

2. Ohne was konntest du nicht leben?

3. Welche Sache würdest du nie machen, nicht einmal für 1 Million Euro?

4. Wohin würdest du am liebsten reisen?

5. Was war der peinlichste Moment deines Lebens?

6. Würdest du jemals nach Afrika fahren?

7. Wie kannst du dich am besten entspannen?

8. Wenn du eine limitlose Kreditkarte hättest, was würdest du kaufen?

9. Was würdest du nie im Leben kaufen?

10. Lieber Schule oder Schwänzen?

11. Welchen Sinn würdest du am ehesten aufgeben: Hören, Sehen, Schmecken, Tasten oder Riechen?

Ein Tipp! Wenn du lustig sein möchtest oder über verrückte Themen sprechen möchtest, das bitte alles in Grenzen. Wie man es schön sagt: “Weniger ist mehr!”.

Lustig zu sein ist interessant, aber zu viel des Guten geht manchmal in das andere Extreme. Suche dir paar verrückte Fragen, die du bei einem Anlass fragen kannst. Übertreibe es lieber nicht.

Für mehr Fragen klicke hier.

Finde hier eine Liste der peinlichen Fragen!

Treffen-von-Jugendlichen-am-Arbeitsplatz-fuhren-Debatten

Je nachdem wie gut du diese Person, mit der du sprichst, kennst, so können manche Fragen überhaupt nicht peinlich sein. Unter Freunden fragt man einander fast alles.

Manche Fragen kann man nur fragen, wenn man einen starken und guten Verhältnis mit dem Freund hat. Nicht alle Fragen eignen sich aber für die Freunde.

Diese Fragen und Themen sollten schon nicht gestellt werden:

1. Kann ich dich umarmen oder nicht?

2. Kann ich dir ein Foto von meiner Exfreundin zeigen?

3. Kannst du bitte zahlen?

4. Kannst du wiederholen? Ich habe nicht zugehört!

5. Warum starrst du mich an?

6. War das ein Furz oder der Stuhl?

7. Hast du deine Zähne geputzt?

8. Wie verhüte ich am besten?

9. Über den Körpergeruch.

10. Warum bist du so peinlich?

Mit den Freunden kann man über jeden Blödsinn sprechen. Manchmal ist es aber nicht passend oder echt peinlich. Ob deine Frage unpassend oder peinlich war, wirst du leicht an der Reaktion deiner Freunde sehen.

Es gibt peinliche Themen, aber auch über sie sollte man mit der richtigen Person sprechen. Je nachdem wie gut ihr euch kennt, kann eine anscheinend peinliche Frage gar nicht so peinlich sein. Am Ende des Tages verzeihen wahre Freunde einander alles.

Die Wunderbaren Gesprächsthemen Mit Freunden