Skip to Content

Minimalistisch Leben-Minimalismus Als Lebensstil!

Minimalistisch Leben-Minimalismus Als Lebensstil!

Minimalismus und das minimalistisch leben sind heutzutage ein großes Thema in der Welt und ein beliebter Trend, besonders bei den jungen Leuten.

Minimalismus ist eine tolle Art und Weise das Leben und den Alltag zu gestalten, ohne viel Stress und Sorge um Dinge die einfach manchmal viel zu viel sind.

Viele Menschen machen die Erfahrungen das dieser Trend ihnen das Leben und den Alltag in großem Maßen verändert hat, und zwar im positiven Sinne.

Denn ihr Besitz und alles, was sie umgibt, haben die Leute auf das Minimum gesetzt und ihr Leben haben sie den wichtigen Dingen gewidmet.

Hier werden Sie alles über das Thema Minimalismus erfahren und wie man minimalistisch leben kann. Wir bringen ihnen Klarheit über diesen Lebensstil-Trend und vielleicht versuchen Sie es auch mal!

Was ist Minimalismus?

Moderner-Innenraum

Minimalismus ist ein Lebensstil, der die Menschen dazu bring ihr ganzes Leben auszumisten, von Kleidung, Essen bis zu den alltäglichen Dingen die man eigentlich nicht nötig hat. Also, alle Besitztümer, die ein Mensch hat, grenzt er auf das wesentliche und hält alles minimal.

So hält man seinen Kopf frei von Gedanken, die einfach nicht wichtig sind und man hält den Konsum in Grenzen.

Als Minimalist nimmt man keine Statussymbole oder andere Gegenstände wahr, sondern man fokussiert sich auf die wichtigen Dinge des Lebens.

Minimalistisch leben heißt also das man sein Haus oder Wohnung, Auto und das Leben rund herum einfach und simple hält.

Das Konzept von Minimalismus ist, das nur die nötigsten Sachen in den Haushalt kommen und das Konsumverhalten auf ein Minimum gestellt ist.

Der Lebensstil der Minimalisten “Weniger ist mehr!”

weniger-ist-mehr

Ein Minimalist lebt nach dieser Redewendung “Weniger ist mehr!” und das ist auch die wichtigste Information, auf der Sie ihren eigenen Minimalismus aufbauen können. Aber was heißt das eigentlich?

Das heißt, das man lernt mit wenigen Dingen einfach glücklich zu werden. Man lernt durch Minimalismus, das man sich besser auf die wichtigen Dinge konzentrieren soll, auf sein Umfeld und die Menschen.

Die Dinge die wir immer und immer wieder kaufen, machen uns nicht glücklicher oder zu besseren Menschen, denn diese sind ja nur Dinge. Dieser Lebensstil bringt die Bedeutung von Dankbarkeit und Achtsamkeit in den Vordergrund.

Minimalisten bringen diesen Lebensstil nicht nur in ihre Wohnungen oder in das Haus, sondern sie praktizieren durch viele Formen den Minimalismus in allen Segmenten des Lebens.

Mann kann nicht ein Minimalist werden von heute auf morgen aber jeder Anfang ist ein guter Anfang und alle wichtigen Sachen brauchen ihre Zeit.

Wie beginnt man minimalistisch zu leben?

minimalistisches-Foto-einer-offenen-Tur

Das Leben zu ändern ist nicht immer leicht und man sollte mit den kleinen Veränderungen anfangen und sich Schritt für Schritt zum Ziel erarbeiten. So ist es auch mit Minimalismus, man sollte gut darüber nachdenken mit welchen Sachen man langsam anfangen soll.

Zum Beispiel kann man mit einer ganz einfachen und simplen Sache beginnen, der Post. Postfach von Werbung frei halten, auch die E-Mails, ist ein guter Anfang für diesen Lebensstil.

Denn, hier bleibt man fern von der Idee mehr Dinge zu kaufen, die man eigentlich nicht braucht. Danach sollte man ein Teil seiner Zeit damit verbringen, um ein bisschen die Wohnung auszumisten und aufzuräumen und damit von allen Dingen die man wirklich nicht braucht, wegzukommen.

Doch die wichtigste Veränderung sollte im Kopf beginnen und enden. Nur dar können Sie die Antworten auf jede Frage finden, wie Sie am besten für sich selber den Minimalismus gestalten und organisieren.

Denn Minimalismus hat eine Grundidee, die sich jeder Minimalist selber auf seine Art und Weise ausmalt und diese befolgt. Das wichtigste, wenn man minimalistisch Leben will, ist all den Ballast(Besitz, Gegenstände, unnütze Dinge, auch Kommentare und Gedanken) von sich abzuwerfen und sich im Alltag und im Leben generell auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Drei Methoden des Minimalismus für Anfänger!

weise-couch-auf-holzboden

Diese drei Methoden sind für jeden Anfänger wirklich gut geeignet. So können Sie einfach und schnell sehen, ob dieser Trend etwas für Sie ist oder nicht.

Man sollte sich dabei gut fühlen und mit seiner Entscheidung glücklich sein und nicht nur blind einem Trend folgen. Mit diesen Methoden werden Sie testen, ob dieser Lebensstil wirklich Sie glücklicher macht und ihr Leben besser.

1. Das Schlimmste zuerst

Mit dieser Methode können Sie sofort mit dem Ausmisten beginnen, und zwar nicht mit den nur unnötigen Sachen, sondern mit Sachen die für Sie als wichtig gelten. Doch hier stellt sich die Frage ob sie wirklich diese Sachen brauchen.

Für das Erste packen Sie diese Sachen in einen Karton und stellen Sie diese in den Keller, weit weg von ihren Augen. Wenn Sie bemerken das Sie diese Sachen nach einer Woche nicht vermissen, dann können Sie diese weiter verschenken oder verkaufen.

So wird ihnen die Trennung von diesen Sachen leichter fallen und Sie werden merken das es eben nur Sachen sind, ohne die Sie toll durch den Tag kommen. Also einfach mal ausprobieren und sehen wie, das geht.

2. Was dich glücklich macht, das bleibt

Es gibt auch unnötige Sachen in unserem Leben, die uns aber sehr glücklich machen und gerade diese Sachen sollen ja auch bleiben. Entscheiden Sie sich nur für 3 Sachen ohne, die Sie leben, können aber nicht wollen.

So wird ihnen dieser Prozess sehr viel leichter fallen und Sie werden merken das es nicht so schwer ist mit weniger Sachen auszukommen.

Diese Methode sollte man immer in die Anfänge des Minimalismus integrieren, so wird ihnen alles leichter fallen.

3. Das Karton-Leben

Der dritte Schritt ist ein bisschen größer als die zwei anderen und er ist ein bisschen zeitaufwändiger. Packen Sie einfach alles in der Wohnung in Umzug-Boxen.

Dabei achten Sie das Sie alles organisiert gemacht ist und das Sie wissen was Sie in welche Box gepackt haben. Das Leben aus dem Karton wird uns bewusst machen, das wir so viele Sachen nur so liegen haben in der Wohnung oder in dem Haus.

Das machen Sie so für mindestens eine oder zwei Wochen, das entscheiden Sie für sich selber. Danach sortieren Sie alle Sachen, an die Sie nie rangegangen sind und diese Sachen können guten Gewissens aus den vier Wänden weg.

Eine sehr interessante Methode, die uns lehrt das wir wirklich zu viel unnützes Zeug herumliegen haben, das nur Platz wegnimmt!

Minimalistisch leben-Tipps und Ideen!

minimalistische-Wohnung

Hier haben wir für Sie weitere tolle Tipps und Ideen wie man das minimalistische Leben am besten beginnen kann. So kommen Sie leichter zu einem einfacherem und simplen Leben und so können Sie sich schneller an die wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren.

Das wichtigste hier ist es das Sie für sich selber entscheiden wie Sie das am besten angehen und mit welchem Schritt Sie anfangen sollten. Minimalismus ist für jeden anders und jeder Minimalist sollte dieses Thema “Weniger ist mehr” so angehen, dass es sich an diese Person so gut wie möglich anpasst.

Zu Hause Ausmisten!

Frauenbeine-kommen-aus-einem-Karton

Mit dem Partner oder mit der ganzen Familie sollten Sie ihr Haus oder die Wohnung gut ausmisten. Das heißt das all die Dinge wegkommen, die man seit Jahren nicht angefasst hat oder benutzt hat.

Das gilt natürlich auch für die unnütze Deko die niemand sowieso bemerkt. Lassen Sie nur die Dinge dar, die ihr wirklich benutzt und die anderen können sie wegwerfen oder spenden.

So machen Sie auch etwas Gutes für jemand anderem und sie werden eine andere Person mit diesen Dingen glücklicher machen. Raum für Raum gehen Sie durch und alle Dinge, die Sie sehen und nicht brauchen, stellen Sie weg.

So werden Sie durch alle Räume gehen und alles schön ausmisten. Am Ende wird ihnen eine saubere und gut aussehende Wohnung/Haus bleiben und Sie werden mit sich zufrieden sein. Das “Clean Feeling” das, das Ausmisten den Menschen verleiht ist wirklich einfach das beste!

Nur der wichtige Besitz bleibt: Die Minimalismus-Liste!

macbook-auf-einem-tisch-neben-zimmerpflanze

Machen Sie sich eine Liste von ihrem ganzen Besitz, auch die kleinen Dinge gehören auf diese Liste. Denken Sie gut darüber nach, ob Sie diese Sachen wirklich brauchen.

Wenn Sie sich unsicher sind, dann schreiben sie auch Pro und Kontra Punkte für diese bestimmte Sache. Auf diese Weise wird ihnen die Entscheidung leichter fallen.

Wenn Sie sich entschieden haben, dann können Sie beginnen mit dem Aufräumen der Wohnung oder des Hauses. Alles, was auf ihrer Liste steht, das Sie nicht brauchen, das kommt weg.

Minimalistisch leben heißt das man sich von Trennungsängsten befreit und sich bewusst wird, das diese Sachen nicht für ein glückliches Leben verantwortlich sind. Es gibt viele Methoden wie man das Haus oder die Wohnung ausmisten kann, aber wir finden, dass die Methode mit der Liste eine der besten ist.

Denn man hat auf einem Platz alles vor den Augen und kann rational und ruhig über den Besitz entscheiden.

Kleidung sortieren Tipps!

kleidung-auf-aufhengern

Minimalistisch leben heißt auch sich minimalistisch zu kleiden. Am besten macht man das, wenn man eine “Capsule Wardrobe” sich aufbaut.

Capsule Wardrobe ist ein Kleiderschrank mit nur wenigen Kleidungsstücken, die aber alle miteinander toll passen. Also, hier ist es das Ziel nur die zeitlosen Klassiker in den Schrank zu behalten, die man so rotieren kann, wie man will und immer wieder ein tolles neues Outfit macht, ohne das man neue Klamotten kauft.

Lassen Sie in ihrem Kleiderschrank die Farben die man am besten Kombinieren kann, aber in einen minimalistischen Kleiderschrank gehört mindestens auch ein “Statement” Kleidungsstück. Taschen, Schmuck und andere Accessories gehören natürlich auch dazu.

Hier haben wir ein paar Tipps für Sie was in ihrem “Capsule Wardrobe” ein MUST HAVE ist:

  • Weißes klassisches Hemd(Männer wie auch Frauen)
  • Ein weißes und schwarzes Shirt(Männer wie auch Frauen)
  • Eine Winterjacke und eine Übergangsjacke
  • Ein statement Blazer
  • Schmuck und Taschen die zu allen Kleidungsstücken passen
  • Ein Kleid für besondere Anlässe/Anzug
  • Ein paar Winterschuhe, Sommerschuhe, Tennisschuhe und Schuhe für besondere Anlässe

Anstatt dem Fernseher ein Buch nehmen!

wohnzimmer-set

Minimalistisch leben heißt nicht nur das wir weniger Sachen oder Dinge haben, sondern das wir auch unseren Alltag danach gestalten. Zum Beispiel, der Fernseher ist in fast jeden Haushalt in dem Zentrum der Geschehnisse und man ist von Werbung einfach überflutet.

Das genau bring unsere Gedanken in die falsche Richtung und es gibt uns einfach einen Schubs in die Läden, um etwas zu kaufen. Also, von Zeit zu Zeit den Fernseher einfach mal ausschalten und ein Buch nehmen.

Das wird ihren Kopf von Konsumverhalten frei halten und sie werden sich einfach ruhiger und ausgeglichener fühlen. Diese Methode von einem minimalistischen Leben ist ein toller erster Schritt für alle Anfänger um den Ballast auch im Kopf wegzubekommen.

Klare Entscheidungen sind sehr wichtig!

frau-im-grauen-hemd-das-auf-bett-sitzt

Dieser Lebens-Trend “Weniger ist mehr” ist auch sehr wichtig für alle Entscheidungen die man im Alltag treffen muss. Hier ist der Fokus gestellt auf die klaren und direkten Antworten auf ihre Fragen.

Also, die Suche nach der richtigen Antwort grenzen Sie ein durch eine einfache, Ja oder Nein Frage und Antwort. So werden Sie sich viele Stunden von Nachdenken sparen und ihr Alltag wird von Tag zu Tag einfacher und für Sie besser.

Spaziergang für mehr Inspiration und einen freien Kopf!

freundinen-die-ein-Spaziergang-machen

Es gibt viele Methoden wie man ein minimalistisches Leben gestalten kann, doch diese ist wirklich die einfachste und noch dazu ist diese gut für die Gesundheit. Minimalismus hat den Fokus auch auf die Natur gelegt und das der Mensch sich auch in der Natur wiederfindend.

So kann man sich leichter und besser auf das Wesentliche konzentrieren und man wird sich bewusst das man mit so einfachen Dingen glücklich sein kann.

Was sind die Vorteile von einem minimalistischen Leben?

Nettes-junges-Paar-das-zu-Hause-tanzt

Um ein Minimalist zu werden, muss man nicht sofort in den Wald gehen und da mit nur zwei Sachen insgesamt leben, denn das ist nicht die Idee des minimalistischen Lebens wie es sich vielleicht viele Menschen denken.

Der Minimalismus bring uns als Menschen sehr viele Vorteile und nur durch das minimalistische Leben werden wir dieser Sache bewusst.

Dieses Thema ist in den letzten Jahren zum einen sehr beliebten Trend geworden, besonders wegen der vielen und wichtigen Vorteilen, nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Umwelt und das Klima.

Weniger Müll, bessere Welt!

Junges-Madchen-wirft-eine-leere-Plastikflasche-in-einen-Mulleimer.-Sie-verwendet-den-richtigen-Mulleimer-weil-diese-Familie-Abfalle-sortiert-und-dabei-hilft-die-Umwelt-zu-schonen.

Durch Minimalismus kaufen die Menschen weniger ein, also nur die nötigsten Sachen. So bringt dieser Trend weniger Müll für die Welt, denn die Menschen versuchen das alles zu minimalisieren.

Also der Ballast der auf der Welt hängt durch den ganzen Müll, den das Konsumverhalten mit sich bringt, wird mit diesem Lebensstil ein bisschen weniger.

Das ist auch der Hauptgrund warum viele Menschen zum Minimalismus wechseln, denn sie wollen etwas Gutes für unsere Welt tun und besonders für das Klima.

Weniger Besitz für einen freien Kopf!

Entspannen-Sie-sich-im-Freien-min

Minimalistisch zu leben heißt, das man nur die wichtigsten Besitztümer im Leben hat und das bedeutet auch das man sich weniger Sorgen macht.

Mit Minimalismus hält man nicht nur die Wohnung von unnötigem Zeug frei, sondern auch die Gedanken sorgenfrei.

Denn wenn man zum Beispiel, kein Auto hat, kann man sich auch nicht über das Sorgen machen, ob das vielleicht falsch geparkt ist, ob es gestohlen wird oder etwas Ähnliches.

So können sich die Menschen nur auf die wichtigen Dinge konzentrieren, wie das wahre Glück, die Liebe und die Freundschaft.

Durch Minimalismus zu mehr Geld!

Hande-voll-Euro

Auch eins der wichtigsten Gründe warum die Menschen zu Minimalisten werden ist das Geld. Es ist ja logisch das man weniger ausgibt, wenn man weniger kauft.

Und genau das ist das Ziel dieses Trends, denn durch Minimalismus lernt man welche Gegenstände wir wirklich brauchen und welche sind nur Geldverschwendung.

Also, wenn man einkaufen geht, fragen Sie sich immer, ob sie diese bestimmte Sache brauchen oder nicht.

Sie werden merken das viele von den Sachen und Dingen, die Sie vielleicht wollen, gar nicht brauchen. Wie viele Dinge haben Sie schön gekauft aber nie benutzt? Brauchen Sie wirklich dieses Shirt in allen Farben?

Diese Fragen solltest du dir stellen, wenn du Einkaufen gehst:

  • Brauche ich das wirklich?
  • Ist diese Sache nur Ballast für mich?
  • Warum ist mir das so wichtig diese Sache zu besitzen?
  • Ist das nur ein Trend, der vorbeigeht oder brauche ich diese Kleidung wirklich?
  • Habe ich schon genug Essen zu Hause das ich erst aufessen sollte?
  • Werde ich diese Sache in einem Jahr wieder ausmisten?
  • Wird das mein Haus, Wohnung oder Auto besser machen?
  • Werde ich glücklicher durch diese Gegenstände?
  • Wird mein Leben besser und einfacher durch diese Sache?

Das sind genau die minimalistischen Fragen, die ihnen eine menge, Geld sparen werden. Also, beim nächsten Shopping diese Tipps mal versuchen und sehen wie viel man sparen kann!

Ordnung und Sauberkeit durch Minimalismus!

Frau-putzt-Tisch

Wenn man sowieso nicht viele Sachen hat, kann man auch leichter Ordnung halten. Also, der nächste Pluspunkt geht an das leichtere Sauber halten der Wohnung, beziehungsweise des Hauses.

Wenn alles “Clean” aussieht und alles seinen Platz hat, sieht doch alles noch viel besser. Minimalisten versuchen in ihren Räumen so wenige Gegenstände, wie es möglich ist, aufzubewahren, also nur das nötigste.

Deshalb, sieht das alles zum jeden Zeitpunkt so sauber und clean aus, weil es keine Sachen im Haus oder in der Wohnung gibt, die unnötigen Platz gebrauchen. Also, wer so etwas mag und immer will das sein Haus oder Wohnung immer Clean aussieht, dann ist Minimalismus für Sie!

Ein gesünderes Leben!

Frau sitzt auf dem Balkon mit den Füßen in der Luft

Minimalisten führen oft ein sehr gesundes und aktives Leben, denn das ermöglicht ihnen auch der Minimalismus. Dar Sie weniger Besitztum haben und weniger Dinge, um die sie sich kümmern sollten, haben die Minimalisten auch weniger Stress.

Wenn es um das Essen geht, dann gehen die Minimalisten zu einfachen Essen das man leicht und einfach selber machen kann von frischen Zutaten. Auch die Flexibilität spielt bei diesem Trend eine große Rolle.

Die Minimalisten sind nicht an Dinge wie Autos, Wohnungen oder Häuser angewiesen, da sie einfach das minimale haben. So können Sie einfach und schnell umziehen, wenn es ihnen gefällt oder auch vereisen ohne viel Stress.

Minimalistisch Leben-Minimalismus Als Lebensstil!

Whatsapp Gute Nacht Sprüche: Süße, Lustige Und Liebevolle SMS
← Previous
Sprachentwicklung Kind-Das Erste Wort Des Kindes!
Next →
Comments are closed.