Skip to Content

Sprachentwicklung Kind-Das Erste Wort Des Kindes!

Sprachentwicklung Kind-Das Erste Wort Des Kindes!

Alle Eltern warten sehnlich auf das erste wunderschöne Wort des Kindes. Nach dem Brabbeln der kleinen kommen die ersten echten Wörter aus den kleinen Mündern, eine richtige Wortschatzexplosion passiert und das ist etwas so Besonderes.

Die Kinder lernen die Sprache unterschiedlich schnell und nach eigenen Regeln. Die sprachliche Entwicklung der Kinder ist ein ganz wichtiges Thema für die Eltern und deshalb haben wir für Sie alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Hier werden Sie alles über dieses wichtiges aber wunderschönes Thema finden, sodass sie so gut wie möglich auf diese Phase der Kindheit vorbereitet sind. Das erste Wort des Kindes ist doch etwas das man sich als Mutter und Vater das Leben lang erinnert.

Wie entwickelt sich die Sprache bei Kindern?

kleines-baby-mit-tuch-auf-dem-kopf

Ein Baby, das noch im Mutterleib ist, beginnt schön verschiedene Laute und Geräusche wahrzunehmen wie zum Beispiel das Herzklopfen der Mutter oder Musik.

Neugeborene Babys haben schön entwickelte Sprachrezeptoren in Gehirn die dem Baby ermöglichen die Sprache wahrzunehmen, langsam zu verstehen und selber zu sprechen.

Also, hier sehen wir das der Prozess der Sprachentwicklung und die Voraussetzungen für die Sprachentwicklung des Kindes schön im Mutterleib beginnen und sofort nach der Geburt. Die weitere Entwicklung jedes Kindes ist verschieden und jedes Kind versteht und spricht in einem anderen Alter.

Diese Sprachentwicklung geht durch verschiedene Etappen, die für jedes Kind spezifisch sind. Zum Beispiel, ein Kind kann schön nach 12 Monaten schön das erste Wort sagen und das andere Kind erst nach 2 Jahren und das ist auch genau so in Ordnung.

Die Kinder lernen die Sprache von sich aus und das heißt, dass Sie alles um sich neugierig beobachten(Umgebung observieren), zuhören und nachher auch langsam anfangen zu sprechen.

Für die meisten Kinder sind die ersten richtigen Worte Mama und Papa, denn diese sind die Personen die ein Kind am meisten sieht und sie am schnellsten einordnen kann.

Also, um ein Fazit zu ziehen, die Kinder haben schön die Fähigkeiten als Neugeborene die Sprachentwicklung so richtig zu beginnen.

Für jedes Kind ist es ein individueller Prozess Sprechen zu lernen und deshalb braucht jedes Kind seine Zeit, um ein Gefühl für die Sprache zu bekommen, das erste Wort zu sagen und letztendlich völlig Sprechen zu lernen.

Phasen der Sprachentwicklung der Kinder

baby-sitzt

Lautäußerungen/Lallphase des Kindes

Das sind die ersten Lebenswochen des Kindes, wo das Kind die meiste Zeit auf dem Rücken liegt und von sich verschiedene Laute gibt wie zum Beispiel Grummeln oder Schreien.

Durch diese Laute lernt ein Baby in den ersten 3 Monaten seines Lebens, wie alles um das Baby herum auf die Laute reagiert.

Ab dem 4. Monat beginnt der zweite Teil oder die zweite Phase der Lautäußerungen, wo ein Baby die ersten Silben(baba, dada…) von sich gibt.

Das ist das erste Laut-Nachmachen, des Babys und diese Phase endet erst, wenn das Kind ein richtiges Wort sprechen kann.

Ein Wort Äußerungen (zwei Wort Äußerungen)

Diese Phase beginnt an dem Tag, an dem das Kind ein Wort sprechen kann. Ein Wort Äußerungen beginnen ungefähr im 12. Monat nach der Geburt des Babys.

Jetzt können die Kleinen ein richtiges Wort aussprechen und dessen Inhalt verstehen. Die Ein oder Zwei Wort Äußerungen ersetzen ganze Sätze für das Kind und so versuchen die Kinder mit ihrer Umgebung zu kommunizieren.

Wortschatzexplosion Phase

Wenn ein Kind schön mal 50 Wörter sprechen kann, dann beginnt diese Phase, wo das Kind die Sprache sehr schnell aufnimmt und lernt. Das passiert am häufigsten, wenn das Kind 1,5 Jahre alt ist.

In diesem Alter lernt ein Kind sehr viele Wörter in einer kurzen Zeit. Es lernt noch dazu wie man zum Beispiel Adjektive, Fragepronomen oder Possessivpronomen benutzt und die Sätze des Kindes werden deutlicher und immer besser.

Zwei oder mehr Sätze Phase

In dieser Phase hat das Kind gelernt im Alter von 2,5 Jahren wie man zwei oder mehr Sätze bildet und sie nebeneinander ausspricht. Das sind natürlich kurze Sätze die meistens aus 2 oder 3 Wörtern bestehen.

Auch in diese Phase lernt das Kind, das man mache, Wörter nicht nebeneinander gehören oder das man sie anders ausspricht. Die Sprachentwicklung beginnt in diesem Alter eine echte Form aufzunehmen.

Fragen Phase

Im Alter von 3 Jahren, beginnen die kleinen alles zu hinterfragen was um sie herum passiert. Auf diese Weise bilden die Kinder ihren Wortschatz, lernen wie man mit anderen Kommuniziert und wie man von anderen Informationen bekommt, die man wissen will.

Die letzte Phase

Die letzte Phase ist im Alter von 4 bis 6 Jahren und mit dieser Phase ist die Entwicklung des Kindes abgeschlossen. Denn jetzt kann das Kind mit seiner Umwelt ohne Probleme kommunizieren, Fehler mit Satzbaus und Grammatik gibt es, aber sie sind dem Alter entsprechend.

In diesem Alter sind die Kinder sehr kommunikativ und wollen auch viel reden und erzählen. Ihr Wortschatz besteht von zirka 230000 Wörter.

Bis wann muss ein Kind sprechen können?

baby-junge-auf-dem-strand-das-lacht

Wir haben schön in unserem Text erwähnt, dass die Kinder sich unterschiedlich schnell entwickeln und dass sie das Sprechenlernen und das Sprachverständnis unterschiedlich auch aufnehmen.

Doch ein Kind sollte bis dem Alter 4-6 Jahre mit Worten gut umgehen können. Denn ab diesem Alter versteht man, das die Kinder die wesentliche Sprachentwicklung abgeschlossen haben und gut mit anderen kommunizieren können mit Fragen stellen und Antworten geben.

Also, die Kinder können gut größere Sätze bilden, die Grammatik stimmt und ihre sprachlichen Funktionen sind sehr entwickelt.

Den Kindern in diesem Alter sollte das Sprechen mit einem Sprach-Partner sehr leicht fallen und die Kinder sollten ganze Geschichten erzählen können. Das ist auch ein Fragealter der Kinder, denn mit einem größeren Wortschatz kann man auch viel mehr Fragen stellen über die Welt und die Umgebung.

Wie viel sollte ein Kind mit 18 Monaten sprechen?

baby-steckt-fest

In diesem Alter sollten die Kinder bekannte und gewöhnte Gegenstände und Menschen erkennen und auch benennen können.

Die Kinder in diesem Alter passen genau, auf was um sie herum passiert und sie prägen sich die einzelnen Wörter ein.

Die zwei Wort Äußerungen sind für dieses Alter sehr spezifisch und die Kinder benutzen das oft, zum Beispiel “Tisch, da!”

Auf diese Weise kommunizieren die Kinder mit ihrer Umgebung und so versuchen Sie anderen Menschen mit solchen Äußerungen etwas zu vermitteln.

Den Kindern fällt es nicht schwer einfache und simple Aufgaben und Sätze von anderen Erwachsenen wie zum Beispiel den Eltern zu verstehen und sie einzuordnen. Die Kinder sind sehr neugierig und daher sollten Sie in diesem Alter sehr viel zu ihrem Kind sprechen.

Was muss ein Kind mit 2 Jahren sprechen können?

Zwei kleine Mädchen die draußen spielen

In diesem Alter haben die Kinder schön einen Wortschatz von ungefähr 50 Worten und sie können längere und ein bisschen komplizierte Sätze gut verstehen.

Ihre Satzbildung besteht aus mindestens 2 Wörtern die, die Kinder gut anknüpfen, also das Sprachverständnis besteht in diesem Alter.

Dieses Alter nennt man auch das Fragen-Alter, denn die Kinder bilden ihre Kommunikation auf sehr vielen Fragen auf.

Das beginnt am häufigsten, wenn die Kinder 2,5 Jahre alt sind und sie beginnen alles zu hinterfragen was um sie herum in ihrer Umgebung passiert.

Versuchen Sie geduldig auf jede Frage des Kindes einzugehen und sie zu beantworten. Denn in diesem Alter sind die Kinder besonders lernfähig und sie nehmen alles auf von ihrer Umgebung.

Sprachentwicklungsstörung bei Kindern erkennen!

Blondes-kleines-Kleinkindkind-in-gelber-Jacke-das-auf-dem-Spielplatz-spielt

Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern sind leider sehr oft vorhanden und diese Störungen betreffen viel mehr die Jungen als die Mädchen.

Solche Störungen bemerken die Eltern leider viel zu spät und man braucht mehrere Jahre von Sprach-Therapie um das aufzuholen.

Die Sprachentwicklung des Kindes beginnt sofort nach der Bildung der Sprechorgane(Lippen, Zunge, Mund und so weiter) und geht durch verschiedene Phasen von der Lallphase bis zu der End-Phase wo die Kinder schön die Entwicklung abgeschlossen haben.

Jede von dieser Phasen fängt an in einem bestimmten Alter und dauert auch eine bestimmte Zeit. Wenn sich jede von diesen Phasen bei einem Kind um zirka 6 Monate, dann besteht eine sehr große Möglichkeit das, dieses Kind eine Sprachstörung hat.

Anzeichen einer Sprachentwicklungsstörung beim Kind

Kind-spricht-mit-einem-Teddybar

Das erste Anzeichenistdas die Kinder die eine Sprachentwicklungsstörung entwickeln ist das Sie ihr erstes richtiges Wort erst mit zirka 3 Jahren aussprechen.

Das heißt, dass die Lallphase länger dauert, als sie sollte und das der Spracherwerb sich sehr langsam beim Kind entwickelt.

Das zweite Anzeichen – ist das die Kinder einen sehr eingegrenzten Wortschatz haben in dem Alter von 2 Jahren.

Also, ein Kind, das eine langsame Sprachentwicklung hat, hat in diesem Alter sehr viel weniger Worte in seinem Wortschatz als es in diesem Alter haben sollte(unter 50 Worte).

Das dritte Anzeichen – ist, das diese Kinder immer besser verstehen, was ihnen gesagt wurde als das sie selber etwas durch die Sprache deutlich machen können. Ihr Sprachverständnis ist nicht auf dem Level, auf dem es sein sollte und es ist sehr eingeschränkt.

Das vierte Anzeichen – ist das die Kinder sehr viele Schwierigkeiten haben mit anderen Menschen richtig zu kommunizieren durch die Sprache.

Die Kinder, die eine Sprachentwicklungsstörung haben, haben auch Sprach-Fähigkeiten, die deutlich eingegrenzt sind.

Die Ursachen können sehr verschieden sein bei allen Kindern, von einer Krankheit (Sehstörung, Hörstörung…) bis zu genetischen Ursachen die eine Sprachstörung verursachen. Also, am besten sofort zum Kinderarzt, wenn sie etwas bemerken das nicht für das Alter spezifisch ist.

Kinder lernen leichter mit der Familie!

Drei-frohliche-Kinder-spielen-zusammen

Damit die Sprachentwicklung für die Kinder auch mit Spaß und Freude begleitet ist, haben wir für Sie als Eltern ein paar tolle Ideen.

Mit diesen tollen Tipps können Sie spielerisch die Entwicklung ihres Kindes unterstützen und begleiten.

Manchmal brauchen die Kleinen einen kleinen Schubs und mit Spaß und Freude macht doch alles sehr viel mehr Spaß! Mit diesen Ideen werden die Kinder ihre Geschichten sehr leicht und sehr schnell erzählen können.

Laute mit den Kindern nachmachen

Mutter-und-Kind-spielen-Klavier-und-erzahlen-eine-Klanggeschichte

Laute Äußerungen machen die Kinder in ihrer Lallphase. Eine tolle Idee ist es das die Mutter, der Vater oder beide gemeinsam, diese Laute mit dem Kind nachmachen.

Das wird die Kinder animieren mehr auf ihre Umgebung zu achten, es wird ihnen mehr Spaß machen alles, um sich herum nachzumachen, wenn Mama und Papa auch mit machen. Tiergeräusche sind die lustigsten zum Nachmachen.

Also wenn Sie mal mit den Kleinen im ZOO sind oder ein Tier sehen, dann machen Sie ihr Kind bewusst, dass ein Tier dar ist, zeigen Sie auf das Tier und machen Sie das Tiergeräusch.

Das machen Sie auch gemeinsam mit dem Kind, so leicht wird sich das Kind den Namen des Tieres einprägen und es wird mehr versuchen zu sprechen.

Sprechen Sie mit ihrem Kind von der Geburt an

Grosvater-spielt-mit-seinem-neugeborenen-Enkelkind

Seien Sie für ihr Kind von Anfang an ein gutes Vorbild, so werden Sie die richtige Sprachentwicklung fördern und ihr Kind wird es leichter haben seine Sprachfähigkeiten zu entwickeln.

Natürlich wird es im Moment der Geburt nur die Babysprache sein, denn die Eltern sind von Emotionen übergossen und in solchen Situationen kann man einfach nicht anders.

Aber, wenn das Kind ein bisschen älter ist versuchen Sie sehr deutlich zu reden. Benutzen Sie einfache Sätze ohne Babysprache, sodass die Kleinen es leichter und besser verstehen können.

Die Kinder sind im jungen Alter, wie ein Schwamm und sie saugen alles aus ihrer Umgebung auf. Also, wenn Sie ein gutes sprachliches Vorbild sind, dann hat auch ihr Kind es leichter seine Sprachentwicklung mit der Zeit fortzusetzen.

Feste Familienzeit ausmachen

Vater-kusst-kleine-Tochter

Die Kinder machen die Sprachentwicklung leichter durch, wenn sie direkte Kommunikation mit anderen Menschen haben.

Machen Sie mit ihrer Familie feste Zeiten aus, wo Sie einfach mit allen Mitgliedern zusammen sind und eine schöne Zeit verbringen.

Das kann zum Beispiel bei dem Abendessen sein oder Sie vereinbaren jeden Tag eine feste Spielzeit mit allen. So kriegt das Kind alles mit und diese Situationen werden die Kinder fördern mehr zu sprechen und mehr ihre Umgebung zu verstehen.

Augenhöhe bei der Kommunikation ist wichtig

Kleines-Madchen-liest

Die Kommunikation mit den Kindern sollte immer auf Augenhöhe sein, denn so vermitteln Sie ihrem Kind dass sie das Interesse und den Fokus nur auf ihn gelenkt haben.

Auf diese Weise wird sich auch das Kind auf Sie fokussieren und auf alles was Sie ihm sagen.

Die Sprache lernen die Kinder am meisten von den Eltern und wenn Sie den Blickkontakt immer beim Gespräch suchen, wird das für die Kleinen sehr viel leichter sein.

Nicht nur das Sie so die Sprachentwicklung der Kinder fördern, sondern auch die Nähe zum Kind.

Besonders ist es wichtig den Blickkontakt zu suchen, wenn Sie einem kleinen Kind versuchen etwas zu erklären. Das Kind wird ihnen aufmerksam zuhören und es wird die Zuneigung von den Eltern spüren.

Geduld und Zeit

kleiner-Junge-lernt

Die Kinder brauchen manchmal viel Zeit um nur ein Wort auszusprechen und ihnen mitzuteilen was die Kleinen wollen. Sie brabbeln daher, benutzen ihre Arme und Beine für die Kommunikation auch Stottern ist bei den Kleinen in diesem Alter normal.

Erwachsene sollten, das in acht ziehen, wenn sie mit einem kleinen Kind versuchen zu reden. Die Kinder brauchen ihre Zeit um alle Gedanken zusammenzufassen und zu versuchen, dass der Außenwelt mitzuteilen.

Hier ist das wichtigste, dass Sie das Kind ausreden lassen und das nicht dazwischen reden. Zeit und Geduld ist sehr wichtig für die Kinder, damit die Sprachentwicklung auch gut verläuft.

Vorlesen fördert die Sprachentwicklung

Vater und Tochter lesen tagsüber ein Buch

Vorlesen ist eine tolle Idee um die Kinder bei der Sprachentwicklung zu unterstützen. Am besten wäre es das Sie jeden Tag, ob am Morgen oder bevor der Schlafenszeit ihrem Kind vorlesen.

So werden die Kinder auch neue Worte lernen, die sie vielleicht in den Alltag nicht zu oft hören und sie lernen aufmerksam zuzuhören. Es ist eine tolle Methode die Sprache und den Wortschatz der Kinder zu erweitern.

Durch das Vorlesen werden die Kinder auch neue Welten entdecken und mit ihren Helden durch viele neue Abenteuer zusammen gehen. Versuchen Sie bei kleineren Kindern auch das Vorlesen spaßiger zu gestalten, sodass Sie zum Beispiel die Geräusche der Tiere nachmachen oder mit lustigen Bewegungen.

Hier ist eine Liste von Büchern die, die Sprachentwicklung der Kinder fördern:

  • Die kleine Raupe Nimmersatt
  • Pipi Langstrumpf
  • Grimms Märchen
  • Sandmännchen
  • Emil und die Detektive
  • Die kleine Hummel Bummel
  • Kitzel und Kakadu
  • Meine Nase: für alle Naseweisen

Auch eine tolle Idee die ihre Kreativität fördert, ist das Sie auch die Geschichten selber erfinden können und den Kindern vor dem Schlafen zum Beispiel, erzählen können.

Es ist wichtig, dass die Kinder immer mit der Sprache aktiv zusammenkommen und das sie bei der Vorlesung und bei der Kommunikation auch selber viel mitmachen.

Sprachentwicklung Kind-Das Erste Wort Des Kindes!

Minimalistisch Leben-Minimalismus Als Lebensstil!
← Previous
Charaktereigenschaften: Was Macht Sie Als Menschen Aus?
Next →
Comments are closed.