Skip to Content

Wunschbaum: So Kommen All Ihre Wünsche In Erfüllung!

Wunschbaum: So Kommen All Ihre Wünsche In Erfüllung!

Ein Wunschbaum ist ein wundervoller Brauch, der rund um die Welt sehr beliebt ist. Es ist eine tolle Art und Weise für Erwachsene wie auch für Kinder, ihre Wünsche zu manifestieren.

Auch die ein oder andere Stiftung nutzt diesen Brauch, um Menschen ein Lächeln in das Gesicht zu zaubern. Wunschbäume sind besonders beliebt bei Familien mit Kindern an Weihnachten, aber man kann diese auch auf Hochzeiten als Deko oder Gästebuch nutzen.

Hier werden Sie alle Informationen über den Wunschbaum finden, was hinter diesem Brauch steht, tollen Ideen wie man diesen Baum selber machen kann und noch vieles mehr! Mit dem Wunschbaum wird jedes Geschenk noch besonderer werden!

Was ist die Geschichte hinter den Wunschbäumen?

Wunschbaum-mit-roten-dingen

Wunschbäume haben eine lange Tradition die schon seit tausenden von Jahren lebt. In allen Religionen kann man Spuren von einem Baum mit besonderen „Kräften“ finden und an den glaubten und glauben auch viele Menschen.

Auf vielen heiligen Orten der Welt kann man diese Bäume finden. Die Tradition besagt, dass Frau, Mann oder Kind etwas Persönliches für diesen Baum benötigt.

Damals nahm man einfachen Stoff aus dem Haus und man schnitt es in Streifen. Diese Stoffstreifen oder Bänder wurden mit einem Wunsch belegt und dann an den Baum gebunden.

Die Menschen glaubten und glauben auch heute an die Ergebnisse dieser Tradition, dass der Wunschbaum die Vervollständigung ihrer Träume und Wünsche ist. Dieser Brauch hellt sich noch heute, aber eher in einer anderen Form.

Wie funktioniert ein Wunschbaum?

Weihnachten-und-Silvester-am-Strand

Ein Wunscherfüller funktioniert auf einem einfachen Prinzip. Man kann es machen, so wie die Menschen vor tausenden von Jahren mit einem Stoffstreifen, den man mit einem Wunsch belegt und an den besonderen Baum hängt.

Oder aber auch man schreibt auf einen Zettel seinen Wunsch auf und mit einem Band befestigt man diesen an den Wunschbaum. Jetzt ist es an Ihnen an diesen Wunsch fest zu glauben und dem besonderen Baum Zeit zu lassen, die Magie wirken zu lassen.

Es ist eine Art von Manifestation der Wünsche, wo man diese Weise nutzt, die Wünsche in das Universum zu schicken. Ob es einfache Geschenke sind oder Lebenswünsche, die tief aus dem Herzen kommen, das ist nicht wichtig.

Das Wichtigste ist, dass Sie fest an diesen Wunsch glauben und nur so kann er in Erfüllung kommen. Für ein Kind ist diese Art und Weise besonders spannend und man sollte diese auf jedem Fall auch ausprobieren.

Welcher Baum als Wunschbaum?

Ein Wunschbaum sollte ein starker Baum sein, der alles aushalten kann und der den Menschen Schutz und Sicherheit bieten kann. Ein Baum, den man über das ganze Jahr bewundern kann und aus dem man positive Energie schöpfen kann.

Die Baumart ist also sehr wichtig, bei dieser Entscheidung und deshalb ist der Olivenbaum, die beste Wahl für Sie. Schon seit tausenden Jahren ist dieser Baum als einer der stärksten angesehen.

Denn er symbolisiert Kraft, Erleuchtung, Sieg und Positivität. Damals wie auch heute, ist das Olivenöl, das man aus diesem Baum bekommt, eins der kostbarsten Geschenke.

Die beste Art und Weise den Olivenbaum zu einem Wunschbaum zu machen für ihre Familie, ist ihn selber anzupflanzen. So können Sie von der Entstehung dieses Baumes ihn als Wunscherfüller ansehen.

Für ihre Familie, Stärke und Liebe wird diese Aktion auch sehr bedeutsam sein und über die Wünsche und Geschenke hinausgehen. Ein Baum, welcher auch immer, hat eine besondere Kraft und Einfluss auf das Wohlbefinden und den Frieden im Menschen.

Die Wunschbäume heute: Wie werden diese Wunscherfüller heute genutzt?

Gluckliche-rote-Umschlage-hangen-an-bluhenden-Aprikosenbaumpaaren-mit-den-besten-Wunschen-fur-das-kommende-Jahr-auf-Karten

Heutzutage kann man den Wunschbaum in fast allen Kategorien finden. Von Weihnachten bis zu Organisationen und Stiftungen, die mit Hilfe dieses Baumes, Kinderaugen heller leuchten lassen, aber auch Jugendliche oder Senioren erfreuen können.

Für die Familie zu Hause ist ein Wunschbaum eher eine tolle Tradition für das richtige Weihnachtsgeschenk, Geburtstage oder einfach mal ohne Grund. Jeder der in der Familien-Tradition einen Wunschbaum hatte, weiß wie viel Freude und Liebe hinter diesen Brauch steckt.

Für eine Organisation oder für eine Stiftung ist der Wunschbaum ein tolles Projekt, das auch andere Menschen einbezieht, die helfen wollen. Dieses Projekt funktioniert auf dem Prinzip, dass die Kinder, Jugendliche oder Senioren ihren Wunsch-Text auf dem Baum hängen.

Die freiwilligen Helfer, also die anderen Menschen, die sich für diese Sache anmelden können, werden diesen Traum, beziehungsweise Wunsch erfüllen. Eine wundervolle Art und Weise den Tag eines Kindes, das nicht so Glück mit dem Schicksal hatte, zum besten Tag im Leben zu machen.

Auch in Hochzeiten kann man den Wunschbaum integrieren, als zum Beispiel eine wunderschöne Dekoration auf jedem Tisch. Hier können die Gäste alles hinschreiben, was sie vollen.

Oder aber auch es kann auch mal eine andere Art von Gästebuch sein, wo die Gäste ihre Wünsche für die Braut und dem Bräutigam aufschreiben können! Wir sehen, dass der Wunschbaum auch heute auf jeden Fall ein beliebter Brauch ist.

Die Details, Größe und die Umstände haben sich verändert, doch das Prinzip, Symbolik und die Idee ist dieselbe geblieben. Wenn Sie noch nicht einen Wunschbaum im Leben hatten, das ist das ihr Zeichen einen zu kaufen oder selber zu machen.

Wunschbaum DIY-Ideen für Kinder!

Hochzeitswunschtafel

Einen Wunschbaum kann man auch selber anpflanzen oder aber auch ihn selber basteln. Der Wille und die Magie sind für den Baum am wichtigsten!

Hier werden Sie tolle Ideen finden, wie man den Wunschbaum selber basteln kann und davon eine tolle Aktivität für Kinder machen. So belehren Sie die Kinder, dass die Wünsche in Erfüllung gehen, wenn man stark genug an sie glaubt!

Ein Wunschbaum aus Papier!

baum-aus-papier

Diese Variante ist für kleinere Kinder einfach ideal, denn es ist ziemlich einfach diese Idee umzusetzen. Für eine Freizeitaktivität am Nachmittag ist diese Art von Wunschbaum einfach ideal.

Alles was Sie und ihre Kinder als Material benötigen ist schon in ihrem Haus. Deshalb können Sie sofort ihren eigenen Wunschbaum mit den Kleinen basteln!

Für den Wunschbaum aus Papier brauchen Sie dieses Material:

  • Papier
  • Farbiges Kartonpapier
  • Stifte in verschiedenen Farben
  • Schwarzer Marker
  • Schere
  • Kleber

Anleitung für diesen DIY Wunschbaum

Auf dem farbigen Karton zeichnen die Kinder die Umrisse des Baumes. Der Baum kann so groß sein wie die Kleinen möchten und die Form die, die Kleinen am besten mögen.

Hier lassen Sie den Kindern die freie Wahl, denn es ist auch ihr persönlicher Wunschbaum. Diese Umrisse machen die Kinder noch stärker sichtbar mit einem schwarzen wasserfesten Marker oder schwarzer Farbe, je nachdem, was Sie im Haus haben.

Den Baum bemalen die Kinder und dekorieren wie Sie möchten, grün oder in regenbogenfarben, es ist egal, Hauptsache den Kindern gefällt es. Der nächste Schritt ist es aus einfachen Papier viele kleine Herzformen auszuschneiden.

Auf diese kleinen Herzen schreiben die Kinder ihre Wünsche und danach knicken die Kinder das Herz in der Mitte. So wird das Herz eine Art von 3D Effekt bekommen.

Die eine Hälfte nur, kleben Sie auf ihren Wunschbaum und das machen Sie so mit allen Herzen, beziehungsweise, Wünschen. Jetzt ist es an den Kindern nur fest daran zu glauben, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht!

Wunschbäume aus Strohhalmen!

Nahaufnahme-von-bunten-und-hellen-Plastikstrohhalmen

Für die Kinder wird diese Bastel-Aktion großen Spaß bedeuten, denn von einfachen Dingen, bekommt man etwas Wunderschönes. Für diesen Wunschbaum braucht man nur wenige Sachen, mit denen man ein fantastisches Resultat bekommt.

Bevor man den Wunschbaum bastelt, erklären Sie ihren Kindern die Geschichte rund um den Wunschbaum. Denn so werden die Kleinen den Sinn und den Wert des Baumes verstehen und sie werden es noch besser finden, denn es ist nicht nur einfaches Basteln.

Für diesen Wunschbaum brauchen Sie:

  • Strohhalme in verschiedenen Größen
  • Kleiner Topf mit Erde
  • Kleber
  • Papier
  • Bänder
  • Stifte
  • Schere
  • Löcher

Anleitung für den Wunschbaum aus Strohhalmen

Zuerst machen Sie mit ihren Kindern den Topf mit der Erde fertig. Für diesen Wunschbaum sollten Sie einen kleineren Topf wählen, damit das auch alles gut aussieht.

Danach geht es an den Baum, den machen die Kinder aus den Strohhalmen und dem Kleber. Zuerst wird man einen dickeren größeren Strohheim nehmen und das wird dann der Baumstamm.

Die kleineren und engeren Strohhalme schneiden die Kinder zurecht und diese werden dann die Äste des Baumes. Diese kleineren Strohhalme kleben die Kinder dann nach Lust und Laune an den Baumstamm.

Wenn der Baum dann fertig ist, platzieren die Kinder diesen in den Topf mit der Erde, sodass er stabil und fest ist. Danach geht es an Wünschen schreiben.

Das Papier schneiden die Kinder auf die Größe, die für den Wunschbaum am besten passt. Jeder Zettel bekommt dann auch ein kleines Loch, damit die Kinder einfach es auf den Baum befestigen können.

Die Wünsche können die Kinder aufschreiben oder auch malen, wenn die Kinder kleiner sind und noch nicht den Dreh raus haben mit den Schreiben. Danach kommen die Bänder ins Spiel und die Zettel werden auf den Wunschbaum gehängt.

Wunschbaum für Weihnachten

Christmas-tree-forest

Weihnachten ist doch die schönste Zeit des Jahres und besonders die Kinder freuen sich auf diese wundervolle Zeit. Denn die Geschenke kommen wie im Flug.

Für die Eltern ist diese Idee einfach genial, wenn sie nicht so wissen, was den Kleinen zum Weihnachten zu schenken. So können sich die Kinder selber die Geschenke aussuchen und der Sinn des Baumes wird erfühlt.

Für diesen Wunschbaum für Weihnachten brauchen Sie dieses Material:

  • Einen großen Ast
  • Topf
  • Erde
  • Papier
  • Schere
  • Stifte in verschiedenen Farben
  • Weiße Farbe
  • Pinsel
  • Rote Bänder
  • Löcher

Anleitung für diesen wunderschönen Wunschbaum

Zuerst gehen Sie mit ihren Kindern auf die Suche nach dem perfekten Ast für den Wunschbaum. Diesen können Sie aus dem eigenen Garten nehmen oder aus dem Wald.

Es ist auch ein toller Grund mal den Tag zu genießen und einen schönen Spaziergang durch den Wald zu machen mit den Kindern. Doch hier müssen Sie achten, dass Sie nur die Äste nehmen, die schon von dem Baum abgefallen sind, bitte nicht die Bäume absichtlich schneiden.

Wenn Sie ihren perfekten Ast gefunden haben, dann geht es nach Hause mit ihm. Diesen werden Sie zuerst sauber machen und gut trocknen lassen. Danach werden Sie mit ihren Kindern diesen Ast mit weißer Farbe bemalen, sodass es auch zum festlichen Thema passt.

Bis die Farbe getrocknet ist, können die Kinder ihren großen Teil machen. Sie machen aus einfachen Papier kleine Zettel und auf jeden Zettel machen Sie ein Loch mit dem Löcher.

Die Kinder schreiben ihre Wünsche für Weihnachten auf die Zettel. Wenn der Ast trocken ist, dann stellen Sie diesen in den Topf mit der Erde.

Auf diesen kommen dann die vielen Weihnachtswünsche der Kinder, befestigt mit den roten Bändern. Nicht nur das es für die Kinder ein großer Spaß ist, es ist auch als Deko für Weihnachten eine tolle Option!

Wunschbaum bei der Hochzeit: Das Gästebuch mal anders gestalten!

Mann, Frau und Liebesbaum

Hochzeiten sind eine wundervolle Sache für sich und für die Deko gibt es Ideen wie Sand am Meer. Doch eine Idee, die sich so stark heraussticht ist ein Wunschbaum auf der Hochzeit.

Ihre Gäste werden bestimmt begeistert sein, denn es ist nicht so üblich Wunschbäume auf einer Hochzeit zu sehen. Doch es kann zu einer wundervollen Geschichte und Möglichkeit werden, denn hinter dem Wunschbaum werden viele Emotionen stecken.

Hier werden wir ihnen ein paar Ideen geben, wie man den Wunschbaum in die Hochzeitsdekoration toll integrieren kann. Auch wie man diesen Wunschbaum als ein tolles Geschenk für das Brautpaar gestalten kann, finden Sie hier!

Wunschbaum als Dekoration für die Hochzeit!

Ein wunderschöner Wunschbaum als Dekoration für eine Hochzeit ist eine tolle Idee und es gibt dem Raum einen besonderen Touch. Nicht nur, dass der Wunschbaum toll aussieht, er hat auch eine schöne Bedeutung.

Sie haben hier viele Optionen, die Sie in die Hochzeit integrieren können. Zum einen, können Sie zu ihrem Hochzeits-Saal einen echten Baum als Dekoration zufügen. Das kann ein wunderschöner Olivenbaum sein oder eine andere Baumart.

Den Topf halten Sie in der Farbe Weiß und platzieren Sie diesen im Saal, wo der den Gästen gut sichtbar ist. Neben diesen Baum können sie ein paar Zettel, Stifte und Bänder stellen, damit die Gäste ihre Wünsche aufschreiben können oder Wünsche für das Brautpaar.

Eine andere Option jedoch, ist einen wunderschönen Lichtbaum in den Raum zu setzen. Am besten wäre es in der Farbe Weiß und auch neben diesen stellen Sie Stifte und Zettel hin.

Die kleinen Lichter machen den Wunschbaum noch schöner und interessanter. Es ist ein toller Eyecatcher auf einer Hochzeit und mit seiner Bedeutung passt es auch toll zu Thema Hochzeit,

Die dritte Option ist kleine Wunschbäume auf jedem Tisch für die Gäste zu platzieren. Es können echte Bäume sein, die ein bisschen kleiner sind oder kleine Lichtbäume.

Diese Idee wird ihrer Hochzeit etwas sehr Besonderes verleihen und ihre Gäste werden begeistert sein. Besonders nach der Hochzeit wird es schön sein für das Brautpaar, all die Wünsche ihrer liebsten Menschen zu lesen!

Wunschbäume als ein tolles Gästebuch!

Ein Wunschbaum als Gästebuch? Diese Idee ist einfach so toll, denn es ist etwas, was man nicht so oft bei Hochzeiten sehen kann und eine wunderschöne Hintergrundgeschichte hat.

Nehmen Sie sich einen Wunschbaum nach ihren Vorstellungen, echt, künstlich, gekauft oder aber auch selbstgemacht. Das wichtigste ist, dass er groß genug ist und dass er zu der Dekoration der Hochzeit passt.

Neben den Baum stellen Sie einen kleinen weißen Tisch mit drei schön dekorierten Boxen auf dem Tisch. In eine Box stellen Sie Stifte in verschiedenen Farben, in die andere Zettel mit einem kleinen Loch in der Ecke des Zettels.

In die dritte Box stellen Sie Bänder hinein in der Farbe ihrer Wahl. So können sich die Gäste genug Zeit lassen beim Wünsche schreiben.

Doch vergessen Sie nicht ihre Gäste zu informieren, dass dieser Baum als Gästebuch dient. So wird niemand vergessen seine Wünsche und schöne Worte für das Brautpaar aufzuschreiben.

Wenn die Gäste fertig sind, können sie selber die Kärtchen auf den Baum befestigen. Diese Sache kann man schon als eine wunderschöne neue Tradition für Hochzeiten ansehen.

Wunschbaum: Das schönste Geschenk für das Brautpaar!

Diese Idee ist für die engste Familie und Freunde des Brautpaares einfach perfekt. Wenn Sie wollen, das ihr Geschenk einfach perfekt wird und persönlich wie möglich, dann erstellen Sie einen Wunschbaum für das Brautpaar.

Natürlich liegt bei Ihnen, ob Sie den Baum selber machen oder kaufen, was auch immer ihnen passt. Jeder einzelne von der Familie und dem Freundeskreis schreibt auf einen Zettel seine Wünsche für das Brautpaar auf.

Es müssen nicht nur Wünsche sein, Sie können auch ein paar schöne Worte für die Zukunft der beiden aufschreiben. Nach Lust und Laune können Sie den Baum auch dekorieren, damit er auch ein bisschen schöner erscheint.

Zu einem gewöhnlichen Hochzeitgeschenk wird der Wunschbaum ein wunderschöner Zusatz werden. Denn es ist nicht ein einfaches Geschenk, sondern eins, das viele Emotionen, Liebe und Aufmerksamkeit von anderen aufbewahrt.

An diesem Geschenk wird man das ganze Leben lang hängen, denn die liebsten Menschen haben es mit viel Liebe für das Brautpaar gestaltet. Was kann schöner sein als Liebe und Glück zu schenken!

Wunschbaum: So Kommen All Ihre Wünsche In Erfüllung!