Skip to Content

Das Sind Die 5 Besten Kartenspiele Zu Zweit

Das Sind Die 5 Besten Kartenspiele Zu Zweit

Spielkarten sind ein perfekter Zeitvertreib, auch als Kartenspiele zu zweit. Es gibt keinen Menschen auf der Welt, der keine Kartenspiele gespielt und geliebt hat. Die Kartenspiele sind schon seit dem 16. Jahrhundert aktuell.

Kartenspiele sind Spiele, die man mit verschiedenen Karten und nach bestimmten Regeln spielt. Kartenspiele sind beliebtesten Beschäftigungen für jede Altersklasse, für groß und klein.

Man glaubt es kaum, aber schon im Mittelalter waren Kartenspiele sehr beliebt. Diese alte traditionelle Spiele sind auf der ganzen Welt verbreitet. Natürlich gibt es viele Variationen, wie diese Kartenspiele gespielt und eingelöst werden können.

karten-mischen

Wir haben vor euch einen praktischen Überblick mit Regeln und Anleitungen zusammengestellt. Hier präsentieren wir Ihnen die aufregendsten Kartenspiele zu zweit, den zwei Spieler sind genug um Spaß mit Karten zu haben.

1. Rommé: Das geselligste Kartenspiel

Rommé Spielkarten mit Händen

Es gibt noch viele Kartenspiele neben den bekannten Spiele wie zum Beispiel “Black Jack” “Mau Mau” “Ass König”, “Skat” oder “Uno” das ist ja keine Frage. Dieser Kartenspiel ist leicht verständlich, die Regeln sind leicht, also auch für Kindern geeignet.

Eigentlich beinhaltet das Kartenspiel dennoch auch taktische Möglichkeiten, was es ebenso reizvoll für Erwachsene macht. Und am besten, dieser sehr interessanter Spiel, ist auch für zwei Spielern geeignet.

Ziel beim diesem Kartenspiel ist es, seine Karten in Kombinationen auszulegen. Wenn ein Spieler die letzte Karte abgeworfen hat, ist die Runde fertig. Die Regeln sind einfach.

Foto jeder einzelnen Karte im Kartenspiel

Jeder Spieler addiert die Zahlenwerte der Karten, die er noch auf der Hand hält und notiert diese als Minuswert. Der Gewinner bekommt den Punktwert aller Minuspunkte als Pluspunkte gutgeschrieben.

Danach spielt man weiter, bis sich die Minuspunkte eines Spielers auf mehr als 500 Punkte summiert haben.

Gewonnen hat, wer sich die wenigsten Minuspunkte zusammengetragen hat. Nicht vergessen, die Regeln gut beachten.

Die Karten Informationen

Dieses Kartenspiel wird mit 110 Karten:

– 2 x 52 Karten des Blatts in den Farben Pik, Kreuz, Karo und Herz

– 6 Joker

Zwei Mädchen spielen Karten am Tisch

Punktwerte

Jede Karte hat einen bestimmte Wertigkeit. Punktwerte sind für das Auslegen der Erstkombination sehr wichtig, wie auch für das Auszählen der Minuspunkte am Ende.

  • Zahlen – haben den Punktwert der darauf abgebildeten Zahl (von zwei bis zehn)
  • Bildkarten – (Bube, Dame, König) zählen zehn Punkte
  • Das Ass – zählt beim Auslegen einen Punkt (wenn es als Beginn der Reihe “Ass-2-3-4…“ ausgelegt wird). Ass kann auch elf Punkte zählen, wenn ihm ein König vorangeht („Dame-König-Ass“). Aber beim Auszählen der Minuspunkte zu Spielende zählt es immer elf Punkte.
  • Joker – Beim Auslegen der Erstkombination zählt er so viel, wie die Karte, die er ersetzt. Beim Auszählen der Minuspunkte zu Spielende zählt er 20 Punkte.
Rommé Kartenspiel Dealer spielbereit

Kartendeck mischen, Austeilen und los geht’s

Jeder Spieler bekommt 13 Spielkarten, die er verdeckt hält. Die übrigen Karten werden verdeckt in die Mitte des Spieltisches gelegt.

Der Startspieler macht den ersten Zug:

  • Spieler zieht eine Karte vom Talon oder vom Ablegestapel/Kartenstapel
  • Spieler kann die Erstkombination auslegen
  • Spieler muss eine Karte auf den Ablegestapel abwerfen.

Der nächste Spieler an der Reihe:

  • Er zieht eine neue Karte vom verdeckten Stapel oder nimmt die vom vorherigen Spieler abgeworfene Karte
  • Er kann eine Kombination ausspielen, Karten an eine bereits ausgelegte Kombination anlegen und Joker austauschen
  • Abschließend wirft er eine seiner Karten ab
Männer am Kartenspieltisch

Kartenkombinationen darf der nächste Spieler auslegen:

Für die Erstkombination gilt ein Regel:  Die erste Kartenkombination, muss in der Summe mindestens 30 Punkte ergeben (um diesen Wert zu erreichen, sind mindestens drei Karten nötig). Nach Auslegen der Erstkombination, gilt keine Mindestsumme.

Kombinationen: Sätze und Reihen

  • Sätze: Gleiche Karten aber unterschiedlicher Farbe, mindestens 3. Die Kombinationen können aus Zahlenkarten, aus Hofkarten und aus Assen sein. Jede Farbe (Kreuz, Pik, Herz oder Karo) darf nur einmal auftauchen
  • Sequenzen: Karten der gleichen Farbe, mit identischem Symbol, die aufeinander folgen. Jede Karte der Reihe darf nur einmal erscheinen! Dabei gilt folgende Reihenfolge: Ass, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König, Ass. Das Ass kann die Reihe eröffnen oder abschließen.

Die Joker

Joker-Spielkarte

In diesem Kartenspiel kommen auch die freundlichen Spielmänner zum Zug. Die Joker ersetzen die in einer Kombination fehlende Karte.

Beispiel: Bube-Dame-Joker-Ass. Der Joker ersetzt hier den König. Er zählt also zehn Punkte als König.

Zwei Joker nebeneinander sind möglich, wenn die Kombination mindestens zwei weitere Karten enthält und die Position der Joker eindeutig ersichtlich ist.

Beispiel: Herz-2, Karo-2, Joker, Joker – hier ersetzen die beiden Joker die Pik-2 und Kreuz-2.

Rommé!

volles Haus Karten

Wer all seine Karten in Kombinationen ausgelegt und eine letzte Karte auf den Ablegestapel geworfen hat, ruft: Rommé! Er hat das Spiel mit zwei Spieler gewonnen.

Dieses Kartenspiel kann man sehr leicht lernen und macht ganz viel spaß mit Freunden gegenüber. Unterhaltung ist mit diesen Spiel garantiert!

2. Spielregeln und Varianten für das Sechsundsechzig Spiel

Junges erwachsenes Paar spielt Karten

Dieses Spiel ist ein Klassiker und macht mit nur einen Partner jede menge Spaß! Für das Kartenspiel “Sechsundsechzig” benötigt man ein 32er Blatt, aus dem die Siebenen und Achten herausgenommen werden. Insgesamt sind es 130 Punkte möglich. Man braucht 66 Augen um zu gewinnen.

Punktwerte

Die Karten haben folgende Werte:

  • Das As – 11
  • Zehn – 10
  • König – 4
  • Dame – 3
  • Bube – 2
  • Neun – 0

Selbiges ist auch die Reihenfolge der Karten von oben nach unten.

Und so geht das Spiel:

Sechsundsechzig - Nahaufnahme Foto von Spielkarten

Der Geber gibt zweimal drei Karten pro Spieler, dass heißt das jeder Spieler kriegt 6 Karten. Danach deckt der Geber die dreizehnte auf, um die Trumpffarbe zu bestimmen, und legt dann den verdeckten Stapel quer über die Trumpfkarte.

Vorhand spielt eine beliebige Karte aus. Der Geber gibt eine beliebige zu. Der Stich gehört dem, der die höhere Karte in der ausgespielten Farbe oder Trumpf gespielt hat.

Farbe muss aber nicht bedient werden. Anschließend nehmen sich die Spieler jeweils eine neue Karte vom Stapel. Der welcher den Stich machte zuerst; er ist auch derjenige, der die nächste Karte ausspielt.

Nach dem sechsten Stich ist der Talon aufgebraucht und es muss Farbe bedient werden. Wenn das bedienen nicht möglich ist, muss man eine Trumpfkarte spielen.

Wer den letzten Stich macht, bekommt noch mal zehn Punkte extra. Würfel Spiele können auch ein guter Zeitvertrieb sein in dieser Region, die Auswahl an Brettspielen ist auch toll aber diese Kartenspiele zu zweit ist ideal für Paare, und der sieg ist garantiert!

3. Schwimmen – Spiele für schnelles Vergnügen für unterwegs

Schwimmen - Leute die Karten spielen

Kartenspiele zu zweit machen immer Spaß. Das beste ist, man kann überall und unterwegs Spielen (Spiele fürs Auto, Zug..). Wir zeigen wie Schwimmen funktioniert und wie man am besten gewinnt.

Ziel des Spiels ist es, Kartenkombinationen mit einem möglichst hohen Punktwert zu sammeln. Die höchstmögliche Punktzahl ist 31.

Punktwerte

Zahlen – die Zahlkarten erhalten ihren Wert nach der darauf abgebildeten Zahl

Bildkarten – König, Dame, Bube zählen jeweils 10 Punkte

Ein Ass – zählt 11 Punkte

Pik-Ass-Karte

Eine Hand mit der Höchstpunktzahl besteht aus:

  • einem Ass und zwei Bildkarten (Dame, König, Bube)
  • einem Ass, einem Bild (Dame, König, Ass) und einer Zehn (in beiden Fällen müssen alle Spielkarten dieselbe Farbe haben)
  • Drei unterschiedlich farbige Karten mit selben Wert bringen eine hohe Punktzahl (zum Beispiel drei Könige, drei Zehner). Diese Kombination zählt immer 30,5 Punkte.

Ablauf des Kartenspiels

Nahaufnahme von Riffle Shuffle im Casino

Es wird entschieden, wer anfängt. Der Kartengeber teilt drei verdeckte Karten aus. An sich selbst verteilt er zwei Stapel mit drei Karten.

Nun, kann er sich eines der beiden Stapel ansehen und sich entscheiden: Möchte er mit diesen drei Karten spielen, die er bereits kennt – oder mit den verdeckten Karten zu spielen?

Die drei Karten des Stapels, für den er sich nicht entschieden hat, werden offen und für alle Spieler sichtbar in die Mitte des Tisches gelegt. Alle übrig gebliebenen Karten kommen auf einen Seperaten Ablagestapel.

Der Spieler der beginnt, kann nun versuchen, durch den Tausch einer seiner Handkarten mit einer Karte in der Mitte des Tisches, eine Kombination zu machen.

Ein Spieler kann alle drei Spielkarten in der Mitte des Tisches auf einmal mit seinen Handkarten tauschen. Damit “passt” er jedoch automatisch. Wen einer Spieler nicht tauschen möchte, so kann er dies tun und „schieben“ sagen.

zwei Freunde sitzen am Tisch, spielen Karten und trinken

Man kann außerdem das Spiel beenden indem der Spieler auf den Tisch klopft oder “passe” sagt. Nun sind alle Spieler (ausgenommen ist der Spieler, der gepasst hat) nur noch einmal dran.

Die Runde ist fertig, wenn ein Spieler 31 Punkte auf der Hand hält. Dann muss dieser alle Karten sofort auf den Tisch legen.

Die anderen Spieler sind dann nicht – wie beim “passen” – noch einmal dran, bevor die Runde beendet wird. Der Verlierer jeder Runde (der Spieler mit den wenigsten Punkten) muss nach jedem beendeten Spiel eines seiner “Leben” (man kann Münzen, Streichhölzer oder ähnliches nehmen) in die Mitte des Tisches legen.

Gewonnen hat also, wer als letzter noch “lebt.” Für zwei Spieler kann dieses Kartenspiel zu zweit, sehr amüsant sein.

4. Farbe und Wert – das lustige Glücksspiel für jeden Spieler

Mädchen mit vier Assen - Farbe und Wert Glücksspiel

“Farbe und Wert” ist ein lustiges Spiel für 2. In Kartenspiele bezeichnet die Farbe eine der beiden Eigenschaften eines Kartenspieles. Die zweite Eigenschaft in Kartenspiel ist der Wert.

In Spielen für 2 sind die regeln sehr einfach. Die zwei Spieler benötigen ein 32er Blatt. Der Stapel wird gemischt und in zwei gleiche Blöcke geteilt.

Jeder Spieler bekommt einen Stapel aus 16 Karten, den er verdeckt und vor sich hinlegt. Das interessantes hier ist das keiner, der zwei Personen, eine Karte kennt.

Zwei Kartenspiele

Ablauf des Kartenspiels

Spieler 1 beginnt und rät die Farbe der ersten Karte von Spieler 2. Er kann sagen z. B. “Rot”. Liegt er richtig, bekommt er die Karte von Spieler 2, liegt er aber falsch, behält Spieler 2 sie, legt sie aber zur Seite.

Nun darf Spieler 1 Weiterraten, aber nicht mehr die Farbe (schwarz oder rot), sondern den Wert. Hier sind die Chancen schon viel geringer und kleiner.

Liegt er richtig, bekommt er wieder die Karte. Nun ist Spieler 2 dran und das ganze Kartenspielen geht von vorne los.

Seitenansichtfoto von Freunden, die am hölzernen Tisch sitzen und Karten spielen.

Tip: Man soll sich merken, welche Karten schon gefallen sind. Später hat man verbesserte Chancen. Am Ende des Spieles wird abgerechnet. Jede Karte entspricht einer Einheit, z. B. 10 Ct.

Eine Variation ist, die Karten nur von einem Stapel zu ziehen und so lange zu raten, bis man falsch liegt.

Auch kann man pro richtig geratener Farbe eine Einheit gutschreiben und pro richtig geratenem Wert vier. Ein kleines und simples Glück spiel zu zweit.

5. Kartenspiele zu zweit: die Böse Dame

Böse Dame Spielkarten

“Böse Dame”? Ein ungewöhnlicher name für einen Kartenspiel, aber Sie können nichts nur aus den Namen erfahren! Dieses Spiel kommt in die Geschichten und ist sehr interessant. Los geht’s!

Zwei bis vier Personen können an diesem lustigen Kartenspiel teilnehmen. Das 32er Blatt wird komplett ausgegeben. Eine Trumpffarbe gibt es nicht.

Punktwerte

Die Karten bringen folgende Punkte:

  • As 11
  • König 4
  • Dame 3
  • Bube 2
  • Zehn 10
  • Neun
  • Acht
  • Sieben 0

Die gleiche Reihenfolge bestimmt den Wert der Karten. So ist die Zehn nur die fünfthöchste Karte, auch wenn sie zehn Punkte bringt.

Die Pik-Dame ist die “Böse Dame” und bringt 50 Minuspunkte. Es ist also oberstes Ziel, diese Karte nicht in Hand zu bekommen.

Pik-Dame-Spielkarte und der Hintergrund der Rückseite

Vorhand beginnt mit dem Ausspiel. Die gespielte Farbe muß bedient werden. Nun versucht man also, so viele Punkte wie nur möglich zu stechen und die Böse Dame einem Gegner zuzuschieben. Wer sticht spielt neu aus.

Da die Pik-Dame nur von Pik-König und -As gestochen wird, ist es ratsam, sich eine weitere Pik-Karte zur Verteidigung aufzuheben. Hat man hingegen König und As blank, muss man die Dame stechen, wenn sie ausgespielt wird.

Hat man, in der Hand die Pik-Dame, sollte man versuchen, sie in den Stich eines anderen zu werfen. Dies geht am einfachsten, wenn man von einer Farbe keine Karten mehr hat und nicht mehr bedienen braucht.

Kartenspiele zu zweit: Fazit

Leute die draußen Karten spielen

Kartenspiele können zu verschiedenen Zeiten ein schöner Zeitvertreib sein. Wenn Sie im Urlaub sind und das Internet und die Technologie vernachlässigen möchten. Ist das Kartenspielen eine großartige Sache im gegensatz zu LAN Spielen, um Spaß zu haben.

Die Spiele, und jedes Hand hat etwas besonderes. “Mau mau”, “Arschloch”, “Wizard”, “Trumpf”, “Schwimmen/Schnauz”, “Uno”, “Doppelkopf” oder “Black Jack”, wie auch Kartentricks, sind auch gute Spiele die man zu zweit spielen kan.

Die Mindestanzahl für Kartenspiele beträgt zwei Personen, aber eine kleine Anzahl von Personen bedeutet nicht, dass es weniger Spaß macht.

Karten-spielen-in-einem-Chaos

Das Kartenspielen mit Ihrem Kind eignet sich auch hervorragend, um die Konzentration und vielleicht die Mathe Ihres Kindes zu üben.

Das Beste ist, dass Sie diese Spiele jederzeit und überall spielen können. Egal ob es draußen Regnet, Schneit, oder die Sonne scheint. Inhalte auf diesen Links können ein Sidebar sein!

Kartenspiele zu zweit kann man immer und überall spielen. Es ist nur wichtig, dass Sie die Karten haben, und für die Ideen was Sie spielen sollen und wie die Regeln funktionieren, sind wir da!

https://lebenskarneval.de/stories/die-5-besten-kartenspiele-zu-zweit/