Skip to Content

Achtsamkeitsübungen Für Das Bessere “Hier Und Jetzt” Leben!

Achtsamkeitsübungen Für Das Bessere “Hier Und Jetzt” Leben!

Heutzutage ist unser Alltag wirklich sehr schnell und wir finden einfach keine Zeit mehr durchzuatmen und einfach das hier und jetzt zu genießen.

Wir haben vergessen wie ist es im Moment zu leben und bewusst wahr, zu nehmen was genau um uns passiert.

Doch mit Achtsamkeitsübungen kann man leicht und schnell das Leben und den Alltag ein bisschen langsamer machen und genau im Moment des jetzigen Lebens eintauchen.

Hier werden Sie viele Übungen finden, die ihnen helfen werden, ihre Umgebung bewusst wahr, zu nehmen und achtsamer zu leben.

Ja, Achtsamkeit lernen geht auch und wir hier werden ihnen auch zeigen wie. Wenn Sie diese Übungen in ihren Alltag integrieren, werden Sie schnell merken das ihr Stress-Level sinkt und das diese Seite des Lebens viel schöner ist!

Was bedeutet Achtsamkeit im Alltag?

Seitenansicht-der-glucklichen-Frau-die-mit-Laptop-zu-Hause-kuhlt

Im Alltag bewusster zu sein fällt vielen Menschen schwer, denn das Tempo des Lebens und der Alltag voller Stress und Hektik, erlauben uns nicht mehr bewusster zu sein und achtsamer.

Und genau die Achtsamkeit im Alltag bedeutet das man einfach seine innere Ruhe und das Glück im Moment findet.

Es bedeutet, dass wir auch die kleinen Dinge wahr nehmen und genau diese Dinge machen uns als Menschen glücklich. Um Achtsamkeit im Alltag einfacher zu definieren, das ist das hier und jetzt, den Moment erleben, genießen und fühlen.

Die Gedanken sind nicht in der Vergangenheit oder in der Zukunft, sondern genau in diesem Moment in dem Sie gerade sind. In diesen Momenten gibt es einfach keine Reue wegen der Vergangenheit und keine Sorgen wegen der Zukunft.

Ihr Blick ist nur auf den Sachen fokussiert die vor ihnen liegen und der Körper ist völlig entspannt. Mehr bewusster zu leben und achtsamer bedeutet für die Menschen eine bessere Lebensqualität, mehr Lebensfreude und vor allem eine bessere Gesundheit.

Wie kann man Achtsamkeit üben?

Mude-Frau-auf-dunklem-Hintergrund

Achtsamkeit lernen und in den Alltag integrieren ist für den Anfänger nicht so einfach. Heutzutage sind die Menschen mit ihren Gedanken voll und ganz im Stress-Modus, sie nehmen überhaupt nicht bewusst wahr was genau um sie passiert.

Oder aber auch, die meisten Menschen lenken ihre Gedanken nur auf die negativen Dinge und Inhalte des Lebens. Noch dazu nehmen viele Leute Produkte die für Entspannung sorgen sollen und die, pures Glück versprechen.

Doch für das glückliche und entspannte Leben, von dem wir alle doch träumen, braucht man nur seine Achtsamkeit in die richtige Richtung zu lenken.

Das heißt, das man seine Gedanken lernt zu kontrollieren und sich auf das wesentliche und das hier und jetzt fokussiert.

Das kann man durch vor allem einfachen Tricks wie zum Beispiel Meditation oder einfaches in Ruhe sitzen und nichts machen, langsam üben. Alles, was man lernen will, braucht seine Zeit, so auch die Achtsamkeit.

Man kann nicht von den ersten Achtsamkeitsübungen erwarten das man die Ruhe selbst ist und sein Leben und die Gedanken im Griff hat.

Also, der beste Tipp, wenn Sie mehr Achtsamkeit in den Alltag integrieren wollen, Geduld haben und dem Prozess Zeit lassen, so werden Sie bestimmt Erfolg haben und die Momente genießen.

Was sind Achtsamkeitsübungen?

schoner-Mann-der-auf-einer-Couch-sitzt

Achtsamkeitsübungen sind einfache Übungen die ihr Bewusstsein auf die wesentlichen Dinge im Moment fokussiert, ihre Gedanken und ihren Körper entspannen und Sie als Person in das “Hier und jetzt” befördern. Diese Übungen sollen das Gehirn von der Welt ausschalten und nur auf die jetzigen Momente fokussieren.

Das können einfache Übungen sein wie zum Beispiel in Ruhe für 10 Minuten auf einem Kissen sitzen oder auch in Ruhe ohne Handy oder Fernseher, ohne Störungen, essen.

Das sind so die kleinen Dinge die ihren Geist und ihren Körper beruhigen und Sie mit der Zeit und mit solchen Übungen, einfach glücklicher und bewusster machen.

Was bringt Achtsamkeitstraining?

Ungluckliche-Frau-mit-vielen-Gedanken

Mit diesen Achtsamkeitsübungen werden Sie den Stress minimieren, Sie werden die einfachen Dinge im Leben mehr schätzen und sie werden ihre Gesundheit vor allem verbessern.

Achtsamkeitspraxis in den Alltag zu integrieren wird bestimmt das Beste sein was Sie für ihren Körper und für ihre Seele tun konnten.

Sie werden schnell einen großen Unterschied merken, von dem Gang in den Supermarkt bis hin zu den Arbeitsalltag. Ihr Leben wird ausgeglichener, ihre Gedanken ruhiger und Sie werden eine bessere Konzentration haben.

Achtsamkeitsübungen mit Anleitungen!

Konzept-Kreativitat-und-Gehirn

Hier werden Sie viele Achtsamkeitsübungen finden, die ihnen helfen werden, bewusster und achtsamer ihr Leben zu genießen. Diese Übungen sind einfach für alle geeignet und für jeden Lebensstil.

Jede Achtsamkeitsübung wird Sie näher bringen zu einem ausgeglichenen und glücklicheren Leben mit einem zufriedenen Geist und einem gesunden Körper.

Integrieren Sie dieses Achtsamkeitstraining in ihren Alltag als Ergänzung zu dem stressvollen Arbeitsalltag oder den Familienalltag und Sie werden schnell die positiven Auswirkungen merken in fast jedem Bereich des Lebens.

Ruhe, Atmen und einfach Sitzen-Übung für Anfänger!

Hubscher-Mann-der-Yoga-auf-Bett-tut

Diese Achtsamkeitsübung ist für Anfänger ideal. Hier müssen Sie nur alles was Geräusche in diesem Raum produziert, ausschalten und sich auf ein Kissen oder auf ein Stuhl setzen.

Setzen Sie sich einfach hin, beruhigen Sie sich, nehmen Sie sich Zeit und versuchen Sie einfach an nichts zu denken, kontrollieren Sie ihre Gedanken. Das können Sie am besten machen durch ihre Atmung.

Ihren ganzen Fokus lenken sie auf ihre Atmung, also in Ruhe tief einatmen und ausatmen. Werden Sie sich jeden Atemzug bewusst und folgen Sie der Luft, die durch ihren ganzen Körper strömt und Sie mit Leben erfüllt.

Diese Achtsamkeitsübung sollten Sie für den Anfang für mindestens acht Minuten machen und jedes Mal sollten Sie diese Übung länger machen.

Also, die Gedanken auf das Atmen fokussieren, die innere Ruhe finden und durch ihre Achtsamkeit diese Momente mit sich selber genießen.

Auch beim Essen bewusster sein!

Glucklicher-schoner-Mann-der-Scheibe-der-frischen-Avocado-nahe-schoner-Frau-isst

Wir alle haben die meiste Zeit beim Essen die Handys am Tisch oder der Fernseher läuft und genau das lenkt unsere Achtsamkeit von den wesentlichen ab, an das wir eigentlich fokussiert sein sollten. Eine Übung, die auch für die Anfänge ideal ist, einfach das Essen in Ruhe genießen.

Das ist sehr wichtig das Essen und den Geschmack völlig wahr zu nehmen und das kann man mit einfachen Tipps von uns. Wenn Sie beim Essen sind, konzentrieren sich völlig auf das, was Sie auf dem Teller haben.

Stellen Sie sich fragen wie zum Beispiel, welche Gewürze Sie aus diesem Gericht herausschmecken, woran erinnert Sie das Essen oder so etwas Ähnliches. Lassen Sie sich einfach Zeit und lassen Sie nicht Ablenkung zu.

Achtsamkeit kann man auch in solchen einfachen Situationen praktizieren. Am Anfang nicht so leicht wie man denkt aber mit der Zeit wird das immer leichter und Sie werden sich von Mal zu Mal besser fühlen.

Achtsamkeitsübung mit Objekten

Florist-der-Blumen-in-der-Vase-anordnet

Achtsamkeitstraining kann man auch einfach zu Hause mit verschiedenen Objekten machen. Stellen Sie ein Objekt vor sich, wie zum Beispiel eine Vase, Cookies oder eine Halskette.

Beobachten Sie diesen Gegenstand für mindestens eine Minute und dann versuchen Sie nur mit ihren Gedanken diesen Gegenstand zu beschreiben. Versuchen Sie alles auf diesen Objekten wahrzunehmen auch die Teile des Objektes die für die Außenwelt offensichtlich sind.

Das ist das Grundprinzip dieser Achtsamkeitsübung, besonders die offensichtlichen charakteristischen Züge des Objektes wahrzunehmen und sich bewusst zu machen, dass sie präsent sind.

Diese können Sie auch laut aussagen, wenn es ihnen für den Anfang schwerfällt die Konzentration zu erhalten.

Durch diese Achtsamkeitsübungen lernen Sie auch die kleinsten Dinge in ihrer Umgebung im “Hier und Jetzt” wahr zu nehmen und ihre Gedanken genau auf das zu lenken. Auch ein Weg diese Achtsamkeitsübung durchzuführen ist die Augen zuzumachen und diese Objekte auf der Haut zu fühlen.

Versuchen Sie sich selber diese Objekte zu beschreiben wie sie sich auf der Haut anfühlen, welche Textur sie haben, ob sie klein oder groß sind und so weiter. Lassen Sie ihr Gehirn nur die Information aufnehmen, die sich auf das Objekt bezieht.

Mit Gedanken ein Foto machen

Geschaftsmann-mit-geschlossenen-Augen

Zuerst klingt, dass ein bisschen komisch aber diese Übung bring ihre Aufmerksamkeit auf ein Maximum und ihr Bewusstsein für den Moment wird gefordert. Ihre Aufgabe bei dieser Übung ist auf ihre Umgebung zu achten, sich alles gut anzusehen und die Details zu beachten.

Suchen Sie sich ein schönes Bild, sehen Sie diesen Platz gut an und schließen Sie ihre Augen. Währenddessen, stellen Sie sich vor das Sie genau in diesen Moment gedanklich ein Foto gemacht haben, genau von diesem Moment.

Malen Sie sich genau vor verschlossenen Augen alles was, Sie den Moment bevor Sie sie geschlossen haben, gesehen und wahrgenommen haben. Versuchen Sie sich an jedes Detail zu erinnern und in das gedankliche Bild zu bekommen.

Diese Übung ist ein sogenannter Gedankenbrecher. Also, wenn Sie mal ihre Gedanken nicht kontrollieren können und ihr Kopf und Körper mit Stress, Sorgen und Problemen aus der Zukunft oder Vergangenheit okkupiert ist, dann ist diese Methode perfekt für diesen Moment.

Auf diese Weise können Sie sich nur auf das hier und jetzt konzentrieren, ihre Umgebung achtsam und bewusst wahr nehmen und für eine Weile entspannen.

Die negativen Gedanken werden verschwinden und durch Achtsamkeit genau in diesen Moment wird die Welt für Sie einfach schöner und Ruhe wird in ihren Körper einkehren.

Achtsamkeit üben beim Spazieren!

junge-Frau-die-im-schonen-Park-in-Kopenhagen-Danemark-geht

Auch bei alltäglichen Dingen wie bei einem Spaziergang kann man die Achtsamkeitsübungen gut durchführen. Ob es ein langer Spaziergang ist oder ein einfacher und schneller Spaziergang zum Postfach, das ist egal.

Das wichtigste für Sie bei dieser Übung ist es auf ihre Schritte zu achten und die Welt einfach auszuschalten. Lenken Sie ihre ganze Aufmerksamkeit auf ihre Schritte, wie lang sie sind, ob sie schnell oder langsam sind, ob ihre Beine schwer oder leicht sind und so weiter.

Das sind genau die Dinge auf die wir im Alltag nie unsere Aufmerksam lenken und wir nehmen sie einfach nicht wahr. Betrachten Sie achtsam ihre Schritte und werden Sie sich selber bewusst, erleben Sie jeden Schritt einzeln.

Achtsamkeitsübung auch direkt nach dem Aufstehen!

Gluckliches-junges-Paar-das-Arme-streckt-und-zusammen-im-Schlafzimmer-aufwacht

Achtsamkeitsübungen kann man sofort nach dem Aufstehen praktizieren. Das geht sodass, Sie ihr Handy, den Fernseher und so weiter, einfach stehen lassen.

Das ist doch erste was wir alle machen, sofort nachdem wir die Augen öffnen und da lassen wir uns nicht die nötige Zeit, um Bewusstsein zu erlangen und Achtsamkeit für sich selber und die Umgebung.

Also, einfach mal alles wegstellen und für ein paar Momente nur liegen oder sitzen und über sich und den jetzigen Moment nachdenken.

Positive Gedanken!

Denken-Sie-positives-buntes-Handschreiben-auf-Papier-positives-denkendes-konzeptionelles-Bild

Ein positives Mantra ist wirklich wichtig für jeden Menschen und die Achtsamkeitsübungen. Wenn Sie nur die positiven Gedanken zu sich lassen, das wird ihre Lebensqualität sich deutlich verbessern, Sie werden glücklicher und mehr ausgeglichener.

Das sind nur einfache Sätze die Sie selber sich sagen, von Tag zu Tag. Mit nur ein paar schönen Wörter können Sie ihr Leben deutlich verbessern.

Heutzutage sind wir von schlechten Nachrichten überflutet, wie Krankheiten, Autounfällen und so weiter und genau das kann unsere Achtsamkeit stören und in die falsche Richtung bringen.

Also, ein paar schöne und motivierende Sätze sich jeden Morgen sagen und nach ein paar Tagen werden Sie schon die Veränderungen bemerken. Glücklich sein kostet nichts!

Die Achtsamkeitsmeditation!

Morgenmeditation-Frau-lacht

Meditation ist ein toller Weg um mehr Achtsamkeit und Bewusstsein in den Alltag zu bringen. Besonders in den Morgen oder nach einem langen Tag, für ein paar Minuten meditieren wird ihnen die innere Ruhe bringen und das Gleichgewicht zurechtrücken.

Einfach durch Meditation sich selber intensiver erleben, völlig entspannen und das Gehirn ausschalten für ein paar Minuten. Das wird ihre Lebensqualität und Lebensfreude verbessern, Sie werden sich besser fühlen und lernen wie man genau im Moment leben und lieben kann.

Liebe dich selber so wie du bist!

Portrat-der-netten-niedlichen-gewinnenden-attraktiven-reizenden-reizenden-Frau-die-sich-umarmt

Achtsamkeitsübungen beziehen sich auf die Person selber und mit diesen Übungen lernen Sie auch sich selber mehr zu lieben und zu schätzen! Achtsamkeit kann man auch an sich selber beziehen, und zwar mit nur ein paar Minuten täglich.

Stellen Sie sich vor den Spiegel und sehen Sie sich für ein paar Minuten genau an. Beschreiben Sie sich selber die schönen Dinge die Sie an sich genau in diesen Moment bemerken.

Analysieren Sie sich so genau wie möglich und lassen Sie keine negativen Gedanken zu!

Wenn Sie ihre positiven Äußerlichkeiten genannt haben, dann geht es an die inneren Werte die Sie zu der Person machen die Sie sind. Nennen Sie jedes Mal ihre positiven Eigenschaften und das auf was Sie sehr stolz sind.

Schule deine Achtsamkeit durch deine Gewohnheiten!

Junge-lachende-Freiberuflerin-die-am-holzernen-Tisch-mit-Laptop-und-Kaffeetasse-in-der-Kuche-zu-Hause-sitzt

Unsere Gewohnheiten im Alltag nehmen wir so schlecht wahr und genau durch diese können wir am besten unsere Achtsamkeit und unser Bewusstsein schulen. Das machen Sie so das Sie genau darauf achten wie Sie die alltäglichen Dinge machen.

Zum Beispiel mit welcher Hand Sie ihren Kaffee halten am Morgen. Das versuchen Sie zu ändern, nehmen Sie einfach den Kaffee in die andere Hand oder ändern Sie ihre Seite im Bett, wo Sie schlafen.

Durch diese kleinen Achtsamkeitsübungen werden Sie sich mehr bewusster, wie Sie die kleinen unauffälligen Dinge machen und ihre Achtsamkeit wird mit der Zeit schärfer. Auf diese Weise lernen Sie sich selber besser kennen und Sie werden auch auf die kleinsten Dinge achten.

Tun Sie etwas für ihr Wohlbefinden!

Hübsches Superheldenmädchen, das Weinleseuhr auf einem grauen strukturierten Hintergrund hält

Achtsamkeitsübungen kann man auch auf diese Weise ausführen, durch die Zeit nur für sich. Lassen Sie mindestens eine Stunde im Tag nur für sich selber und beziehen Sie ihre Achtsamkeit nur auf sich und ihre Gefühle.

Tun Sie etwas das Sie glücklich macht, etwas was ihnen die innere Ruhe bringt und ihren Geist ins Gleichgewicht bringt, also eine Wohltat am Tag nur für sich selber.

Durch diese Routine werden Sie sich selber mehr und besser wahrnehmen und lernen sich selber zu lieben.

Nur Sie selbst können entscheiden, was Sie gerade im Moment brauchen und was ihnen die Ruhe in den Körper bringen kann. Sie werden durch die Zeit schnell einen Unterschied merken und Sie werden sich besser und ausgeglichener fühlen.

Achtsamkeitsübungen auf der Arbeit-Durch Übungen entspannter durch den Arbeitsalltag!

Mude-Arbeiter-die-Zeit-am-Arbeitsplatz-verschwenden-werden-von-langweiligen-Jobs-abgelenkt

Achtsamkeitsübungen kann man auch auf der Arbeit, also im Arbeitsalltag gut durchführen. Auf diese Weise werden Sie viel produktiver sein und Sie werden auf sich selber stolz sein am Ende des Tages, wie viel Arbeit Sie geschafft haben nur durch diese Achtsamkeitsübungen und ohne viel Stress.

Betrachten Sie ihren Arbeitsplatz und stellen Sie fest was ihnen den größten Stress bereitet und welche Sachen ziehen ihre Aufmerksamkeit weg.

Beginen Sie mit den kleinen Sachen, wie zum Beispiel nicht die E-Mail-Adresse immer wieder checken, wenn das ihre Arbeit nicht betrifft oder das Smartphone auf stumm stellen.

Durch solche kleinen Übungen wird ihre Aufmerksamkeit auf die richtigen Sachen gesetzt und Sie werden sich nur auf ihre Arbeit konzentrieren, dabei wird der Stress-Level mit der Zeit sinken.

Auch ihre Kollegen spielen eine große Rolle bei diesen Übungen, denn auch sie können die Achtsamkeit von ihnen ablenken.

Also, auch die Kollegen darauf hinweisen, dass Sie in diesem Moment ihre Arbeit machen und keine Störung gebrauchen können. Achtsamkeit auf der Arbeit ist besonders wichtig, denn besonders auf der Arbeit ist der Stress-Level sehr hoch und das versuchen wir durch Achtsamkeitsübungen zu minimieren.

Achtsamkeitsübungen Für Das Bessere "Hier Und Jetzt" Leben!

Patchworkfamilie: Das Zusammenleben Von Patchwork-Familien!
← Previous
Die Positive Charaktereigenschaften-Liste!
Next →
Comments are closed.