Skip to Content

Indianer Weisheiten: Blicke Über Den Horizont Auf Das Leben!

Indianer Weisheiten: Blicke Über Den Horizont Auf Das Leben!

Unser Lebensstil lenkt unsere Aufmerksamkeit und unsere Gedanken zu den Sachen, die wirklich, wenn wir darüber nachdenken, gar nicht wichtig sind. Vor unseren Augen geht das Leben vorbei und wir merken gar nicht mal das Wesentliche!

Doch die alten Indianer lehren uns mit ihren Weisheiten anders. Sie stellen das Thema auf das Wesentliche, auf das, was für den Kopf, die Seele und das Herz wichtig ist.

Genau diese Indianer Weisheiten werden Sie hier finden, die Ihnen einen ganz anderen Blick auf das Leben bieten werden! Blicken Sie weit über den eigenen Horizont und erfahren Sie eine ganz neue Welt!

Sprichwörter und Weisheiten der Indianer

Diese Sprichwörter und Indianer Weisheiten sind die Grundlagen von den die Indianer ihr Leben führen. Lernen Sie durch diese Sprichwörter und Indianer Weisheiten, wie man das Leben auf eine andere Art und Weise erblickt.

Diese Sprichwörter und Weisheiten werden Sie zum Nachdenken bringen. Wenn Sie noch mehr Lust haben über das Leben und die Zeit zu grübeln, dann haben wir hier die besten Fragen zum Nachdenken zusammengestellt:

Zeitlose Weisheiten und Sprichwörter der Indianer:

“Ich begrüße Dich, Du schöner Tag! Möge er mir Kraft verleihen, um Gutes zu tun, damit ich am Abend ins Bett gehen kann, ohne mich zu schämen.” – Indianische Weisheit

“Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.” – Indianische Weisheit

“Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis uns unsere Seelen wieder eingeholt haben.” – Indianische Weisheit

“Das Kriegsbeil ist erst begraben, wenn man nicht mehr weiß, wo es liegt.” – Indianische Weisheit

“Bete zu Gott aber rudere weg von den Felsen.” – Indianische Weisheit

“Eines Tages wird die Erde weinen, sie wird um ihr Leben flehen, sie wird Tränen von Blut weinen. Ihr werdet die Wahl haben, ihr zu helfen oder sie sterben zu lassen, und wenn sie stirbt, sterbt ihr auch.” – John Hollow Horn

“Wenn du mit den Tieren sprichst, lernst du sie kennen. Wenn du nicht mit ihnen sprichst, lernst du sie nicht kennen. Was du nicht kennst, davor fürchtest du dich. Was du fürchtest, das zerstörst du.” – Chief Dan George

“Wie können die Toten wirklich tot sein, solange sie in unseren Herzen weiterleben?” – Indianische Weisheit

“Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab.” – Dakota Indianern

“Geh aufrecht wie die Bäume, lebe Dein Leben so stark wie die Berge, sei sanft wie der Frühlingswind, bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und der große Geist wird immer mit Dir sein. Was willst Du mehr wissen?” – Sun Bear

Indianische Weisheiten über Leben

Das Leben ist ein ewig langes Geheimnis, das noch niemand erfahren hat. Doch durch die Indianer Weisheiten, werden wir lernen sich auf ganz andere Dinge des Lebens zu fokussieren.

Hier finden Sie die besten indianischen Weisheiten über das Leben, die wirklich jeden zum Nachdenken bringen werden!

Weisheiten über das Leben von den alten Indianern:

“Behandele einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.” – Indianische Weisheit

“Menschen, die nur arbeiten, haben keine Zeit zum Träumen. Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.” – Smohalla

“Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.” – Indianische Weisheit

“Die Seele hätte keinen Regenbogen, wenn die Augen nicht weinen könnten.” – Indianische Weisheit

“Der weiße Mann hat die Uhr, aber wir haben die Zeit.” – Indianische Weisheit

“Wie glücklich bin ich? Das ist für uns die wichtigste Frage im Leben. Für einen Indianer hängt der Erfolg nicht davon ab, wieviel er verdient oder welche gesellschaftliche Stellung er einnimmt, sondern einzig und allein davon, wie glücklich er ist.” – Beryl Blue Spruce

“Die Welt kennen, heißt, sich selbst zu kennen.” – Indianische Weisheit

“Großer Geist, bewahre mich davor dass ich über keinen Menschen urteile, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gegangen bin.” – Indianische Weisheit

“Alles, was Du in deinem Leben an Ungerechtigkeiten, Lügen, Betrug, Kälte und Unwissenheit anderen Menschen zugefügt hast, kommt wieder zu Dir zurück in 7 Jahren.” – Indianische Weisheit

Sinnsprüche und klassische Weisheiten der Indianer

Diese Sinnsprüche und klassische Weisheiten werden nicht nur Sie, sondern auch ihre Freunde und Familie begeistern. Diese sind tolle Gesprächsthemen, über die man Stunden lang reden kann.

Schicken Sie diese tollen Weisheiten der Indianer per E-Mail oder Nachricht (Facebook, WhatsApp und Co.) mit tollem Bilder-Zusatz und bringen Sie ihre Liebsten zum Nachdenken.

Klassische Weisheiten und Sinnsprüche:

“Wenn zwei Falken auf einem Baum sitzen, und es fliegt ein Schwarm Wildenten vorbei – dann sagt nicht ein Falke zum andern: “Schau, da fliegt die Mehrheit, das muss der richtige Weg sein, schließen wir uns an!” Sie werden weiterhin als Falken dem Weg der Falken folgen.” – Indianische Weisheit

“Verzweifle niemals. Die Tage vergehen wie das im Wind fliegende Herbstlaub, und die Tage kehren wieder mit dem reinen Himmel und der Pracht der Wälder. Aufs Neue wird jedes Samenkorn erweckt, und genauso verläuft das Leben.” – Indianische Weisheit

“Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.” – Cree-Indianer

“Lausche aufmerksam auf die Geräusche der Natur, auf Deine eigenen Gedanken, Deine inneren Empfindungen, auf die Emotionen und Reaktionen Deiner Umgebung, ohne Gewalt, mit Liebe und Verehrung. Dann wird dein Geist sich öffnen wie eine Blüte am Morgen.” – Indianische Weisheit

“Das Land verkaufen? Warum nicht auch die Luft und das Meer? Hat nicht der Große Geist all das zum Wohl all seiner Kinder erschaffen?” – Tecumseh

“Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis uns unsere Seelen wieder eingeholt haben.” – Indianische Weisheit

Bekannte Indianern Zitate Sammlung

Hier haben wir für Sie die bekanntesten Zitate der Indianer Weisheiten in einer Sammlung. So haben Sie die wichtigsten Weisheiten über die Zeit, Natur, das Leben von den alten Indianern.

Vielleicht wird eins von diesen Zitaten ihre neue Lebensweisheit!

Bekannte Zitate der Indianer:

“Belästige niemanden wegen seiner Religion. Respektiere den Standpunkt des anderen und verlange, dass man auch deinen respektiert.” – Tecumseh (Shawnee)

“Hüte deine Zunge in der Jugend, dann werden im Alter Gedanken ausgereift sein, die deinem Volk helfen können.” – Wabashaw (Sioux)

“Andere Religionen belehren: Unsere meint, dass das Herz jedem Menschen seinen eigenen Weg zeigt.” – Indianische Weisheit

“Solange der Adler jagt und fliegt, lebt diese Welt. Doch fliegt und jagt der Adler nicht mehr, stirbt diese Welt.” – Indianische Weisheit

“Wer etwas Wichtiges vorhat, sollte nicht lange Reden halten, sondern nach ein paar Worten zur Sache kommen. Indianische Weisheit.” – Indianische Weisheit

“Die drei schlimmsten Übel sind: Dummheit, Faulheit und Feigheit.” – Tecumseh (Shawnee)

Geh aufrecht wie die Bäume. Lebe dein Leben so stark wie die Berge. Sei sanft wie der Frühlingswind. Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und der große Geist wird immer mit dir sein.” – Navajo Indianer

“Warum sollte man mit Gewalt rauben, was man in Güte durch Freundschaft und Liebe erhalten kann?” – Wahunsonacook (Irokese)

“Im Leben eines Indianers gibt es keine schlechten Tage. Auch wenn die Zeiten noch so schwierig sind, jeder Tag ist gut, weil du am Leben bist, ist jeder Tag gut.” – Henry Old Coyote (Crow)

“Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Faden darin. Was immer er ihm antut, tut er sich selbst an.” – Häuptling Seattle (Suquamish und Duwamish)

Friede ist das Gesetz! Weisheiten der Indianer

“Frieden wird in die Herzen der Menschen kommen, wenn sie ihre Einheit mit dem Universum erkennen.” – Black Elk (Oglala)

Friede ist nicht nur das Gegenteil von Krieg, nicht nur der Zeitraum zwischen zwei Kriegen – Friede ist mehr. Friede ist das Gesetz menschlichen Lebens. Friede ist dann, wenn wir recht handeln und wenn zwischen jee´dem einzelnen Menschen und jedem Volk Gerechtigkeit herrscht.” – Mohawk Indianer

“Kein Mensch kann seine Mutter besitzen, keiner kann die Erde zu seinem Eigentum machen.” – Anishinabe Indianer

“Es gibt kein “Besser” oder “Schlechter”, nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe, die Lebensweise oder eine Idee handelt.” – Kote Kotah (Chumash)

“Wenn du dein Herz nicht hart werden lässt, wenn du deinen Mitmenschen kleine Freundlichkeiten erweist, werden sie dir mit Zuneigung antworten. Sie werden dir freundliche Gedanken schenken. Je mehr Menschen du hilfst, desto mehr dieser guten Gedanken werden auf dich gerichtet sein. Dass Menschen dir wohlgesinnt sind, ist mehr wert als Reichtum.” – Henry Old Coyote (Crow)

“Dein Herz soll im Einklang mit den Herzen der Erde schlagen. Du sollst fühlen, dass Du ein Teil des Ganzen bist, das Dich umgibt.” – Indianische Weisheit

“Ein glänzender Stein am Wegrand. So klein – und doch so schön. Ich hob ihn auf. Er war so schön! Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.” – Calvin O. John, Ute-Navajo

“Während ich schlafe, bringt die Welt einen neuen strahlenden Tag hervor, den ich gebrauchen kann oder vergeuden oder was immer ich will.” – Calvin O. John, Ute-Navajo

Inspirierende Indianer Zitate die zum Nachdenken bringen

Jeder von uns findet sich mal in einem Zustand, wo er über Gott und die Welt nachdenkt. Dieser Zustand kann für viele Menschen sehr entspannend sein.

Deshalb haben wir hier für Sie die perfekten Zitate der Indianer zusammengestellt, die perfekt für das Nachdenken sind und eine wahre Inspiration sind!

Inspirierende Indianer Weisheiten:

“Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen, nicht mit dem Auge in deinem Kopf.” – Lame Deer (Lakota-Sioux)

“Lehrt eure Kinder, was wir unseren Kindern lehrten. Die Erde ist unsere Mutter. Was die Erde befällt, befällt auch die Söhne und Töchter der Erde. Denn das wissen wir: die Erde gehört nicht den Menschen – der Mensch zur Erde. Alles ist miteinander verbunden wie, das Blut das eine Familie vereint.” – Indianische Weisheit

“Du besitzt bereits alles, was nötig ist, um groß zu werden.”Crow

“Lausche aufmerksam auf die Geräusche der Natur, auf Deine eigenen Gedanken, Deine inneren Empfindungen, auf die Emotionen und Reaktionen Deiner Umgebung, ohne Gewalt, mit Liebe und Verehrung. Dann wird dein Geist sich öffnen wie eine Blüte am Morgen.” – Indianische Weisheit

“Die Erde ist unsere Mutter, sie nährt uns. Was wir in sie hineinlegen, gibt sie uns zurück.” – Big Thunder (Wabanaki)

“Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern wir haben sie von unseren Kindern nur geliehen.” – Indianische Weisheit

“Ein Volk ist so lange nicht erobert, wie die Herzen seiner Frauen stark sind. Dann aber ist es aus und vorbei – egal, wie mutig die Krieger und wie stark ihre Waffen auch sein mögen.” – Cheyenne Indianer

“Sage es mir und ich werde es vergessen. Zeige mir, und ich erinnere mich vielleicht nicht. Beziehe mich ein, und ich werde verstehen.” – Indianische Weisheit

“Du musst tiefer schauen, weit unter den Zorn, den Schmerz, den Hass, die Eifersucht, das Selbstmitleid, weit tiefer, wo die Träume liegen, mein Sohn. Finde deinen Traum. Es ist die Verfolgung des Traums, die dich heilt.” – Billy Mills

Sprüche über Indianisches Denken und Indianische Lebenshaltung!

Hier haben wir eine Sammlung von Indianer-Sprüchen über ihre Denkweise und die Lebenshaltung. So können Sie ihre Blicke erweitern und etwas Neues über diese Kultur lernen.

Lernen Sie hier wie die Indianer auf die Welt und das Leben blicken und vielleicht verändert genau das ihr Leben!

Indianisches Denken und Lebenshaltung:

“Ich bin arm und nackt, aber ich bin der Chef der Nation. Wir wollen keinen Reichtum, aber wir wollen unsere Kinder richtig ausbilden. Reichtum würde uns nichts nützen. Wir konnten sie nicht in die andere Welt mitnehmen. Wir wollen keinen Reichtum. Wir wollen Frieden und Liebe.” – Rote Wolke, Makhpiya-luta

“Die Menschheit hat das Netz des Lebens nicht gewebt. Wir sind nur ein Faden darin. Was auch immer wir mit dem Netz machen, wir machen uns selbst. Alle Dinge sind miteinander verbunden. Alle Dinge verbinden sich.” – Chief Seattle, Duwamish

“Bevor man isst, sollte man sich immer die Zeit nehmen, dem Essen zu danken.” – Arapaho

“Alles auf der Erde hat einen Zweck, jede Krankheit hat ein Kraut, um es zu heilen, und jeder Mensch hat eine Mission. Dies ist die indianische Existenztheorie. ” – Trauertaube Salish

“Ein Frosch trinkt nicht den Teich aus, in dem er lebt.” – indianische Weisheit

“Unsere Seelen sind nur auf der Durchreise. Unsere Aufgabe hier ist es, zu beobachten, zu lernen, zu wachsen, zu lieben und dann wieder nach Hause zurückzukehren.” – Aborigines

“Wir müssen die Wälder für unsere Kinder, Enkelkinder und Kinder, die noch geboren werden, schützen. Wir müssen die Wälder für diejenigen schützen, die nicht für sich selbst sprechen können, wie die Vögel, Tiere, Fische und Bäume.” – Qwatsinas

Indianer Weisheiten über das Leben und seine Facetten

Das Leben hat unzählige Facetten, die wir nicht alle kennen. Lernen Sie hier durch die besten Indianer Weisheiten, wie die Indianer auf das blicken.

Lassen Sie sich inspirieren von den alten Indianern und ihrer Sichtweise und bekommen Sie einen neuen Blick auf das Leben!

Das Leben und seine Facetten:

“Es ist gut für den Menschen seinen Kopf in den Wolken zu haben und seine Gedanken zwischen den Adlern wohnen zu lassen; aber er muss auch daran denken, dass je höher der Baum in den Himmel hineinwächst, desto tiefer seine Wurzeln in das Herz von Mutter Erde hineindringen müssen.” – Indianische Weisheit

“Ein Mann ohne Ziel ist wie ein Speer ohne Spitze.” – Indianische Weisheit

“Gedanken sind wie Pfeile: Einmal losgelassen, treffen sie ihr Ziel. Beschütze sie gut, oder eines Tages bist du vielleicht dein eigenes Opfer.” – Sprichwort der Navajo-Indianer

“Nicht um meinen Bruder zu besiegen, suche ich Kraft, sondern meinen größten Feind, mich selbst.” – Indianische Weisheit

“Je höher der Baum in den Himmel hineinwächst, desto tiefer seine Wurzeln in das Herz von Mutter Erde hineindringen müssen.” – Indianische Weisheit

“Alle Dinge der Schöpfung sind heilig. Jeder Morgen ist heilig, jeder Tag ist heilig, denn das Licht des Tages wurde von Wankan Tanka, unserem Vater gesandt. Bedenkt, dass alle Geschöpfe dieser Welt heilig sind und darum entsprechend behandelt werden wollen.” – Sioux-Indianer

“Ein Freund kommt wie der Frühlingswind mit dem Duft von Blumen und dem sanften Licht des Himmels. Er hält sich an der Schwelle zu Deiner Seele auf, immer freudig und wohlwollend.” – Indianische Weisheit

“Das echte Gefühl ist wie der Fluss, der im Sonnenschein dahinfliegt. Und später mit demselben freudigen Murmeln, die Dunkelheit der Nacht überquert.” – indianische Weisheit

“Die höchste Weisheit bleibt die des Herzens.”Indianische Weisheit

Ein alter Indianer und sein Enkel

“Ein alter Indianer saß mit seinem Enkel am Lagerfeuer. Es war schon dunkel geworden. Das Feuer knackte, während die Flammen in den Himmel züngelten. Der Alte sagte nach einer Weile des Schweigens: „Weißt du, wie ich mich manchmal fühle? Es ist, als ob da zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpfen würden. Einer der beiden ist rachsüchtig, aggressiv und grausam. Der andere hingegen ist liebevoll, sanft und mitfühlend.” “Welcher der beiden wird den Kampf um dein Herz gewinnen?” fragte der Junge. “Der Wolf, den ich füttere.” antwortete der Alte.” – Indianische Weisheit

Kurze Weisheit von alten Dakota Indianer

“Die alten Dakota-Indianer waren weise. Sie wussten, dass das Herz eines Menschen, der sich der Natur entfremdet, hart wird. Sie wussten, dass mangelnde Ehrfurcht vor allem Lebendigen und allem, was in der Natur wächst, bald auch die Ehrfurcht vor dem Menschen absterben lässt. Deshalb war der Einfluss der Natur, die den jungen Menschen feinfühlig machte, ein wichtiger Bestandteil ihrer Erziehung.” – Luther Standing Bear

Indianern und die Naturverbundenheit

“Ein Indianer saß am Fluss und angelte. Da kam ein weißer Mann daher und sagte zu ihm: Warum gehst Du nicht arbeiten? Du kannst Geld verdienen, Dir ein Haus kaufen, eine Familie gründen, kannst ein großes Auto fahren. Du könntest wirklich ein gutes Leben führen. Dann fährst Du in den Urlaub, zum Beispiel an einen Fluss zum Angeln. Der Indianer antwortete: „Ja, weißer Mann du hast recht. Das könnte ich tun. Aber ich sitze ja schon an einem Fluss und angle.” – Indianische Weisheit

Ein Beitrag über Indianern und die Zeit!

“Wozu brauchen wir die Zeit? Damals, in den alten Tagen, brauchten wir sie nie. Wir richteten uns nach Aufgang und Untergang der Sonne. Wir brauchten uns nie zu beeilen. Wir brauchten nie auf die Uhr zu blicken. Wir mussten nicht zu einer bestimmten Zeit bei der Arbeit sein. Wir taten, was getan werden musste, wenn uns danach war. Aber wir achteten darauf, es zu tun, bevor der Tag zu Ende ging Wir hatten mehr Zeit, denn der Tag war noch ganz.” – Indianische Weisheit

Unter den Indianern gab es keine schriftlichen Gesetze

“Von Generation zu Generation weitergegebene Bräuche waren die einzigen Gesetze, die sie leiteten. Jeder könnte anders handeln als das, was als richtig angesehen wurde, wenn er sich dazu entschied, aber solche Handlungen würden ihm die Kritik der Nation auferlegen…. Diese Angst vor der Kritik der Nation wirkte wie eine mächtige Band, die alles in einem sozialen, ehrenwerten Pakt verband. ” – Tecumseh Shawnee

Indianer Weisheiten pin
Emma Mayer

Seit Jahren, arbeitet Emma als Party Planerin und Event Manager. Hier schreibt Sie Ihre Tipps & Tricks wie Sie verschiedene Partys und Geburtstage alleine veranstalten können.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung kann Emma Ihnen viele nützliche Tipps geben. Wenn es um Spiele, Kinderspiele, basteln und Geschenke geht, ist Sie eine Expertin.