Skip to Content

Vorweihnachtszeit: So Wird Die Adventszeit Wunderschön!

Vorweihnachtszeit: So Wird Die Adventszeit Wunderschön!

Weihnachten ist endlich wieder da und die Adventszeit hat schon angefangen. Die Vorbereitungen für das schönste Fest des Jahres haben schon begonnen und der erste Adventskranz hängt schon an der Tür!

Weihnachtsmärkte sind schon aufgebaut, die Plätzchen werden eifrig gebacken und die Kinder freuen sich schon auf ihre Adventskalender. Die Weihnachtszeit bring einfach eine wunderschöne Energie in die Luft und Wärme in alle Herzen!

Damit Sie mit ihrer Familie die schönste Vorweihnachtszeit erleben und genießen können, haben wir hier die schönsten Ideen! So werden Sie die Zeit bis Heiligabend, auf eine wundervolle Art und Weise verbringen.

Welche Bedeutung hat die Vorweihnachtszeit?

Der Advent ist gekommen und viele Menschen in der ganzen Welt freuen sich schon auf Weihnachten, einen der schönsten Feste. Die Adventszeit hat eine besondere Magie, die viele von uns einfach jedes Jahr auf neues verzaubert und in seinen Bann zieht.

Die Bedeutung der Vorweihnachtszeit geht deutlich über nur die Form der Vorfreude, denn es ist der Beginn der Weihnachtsgeschichte. Die Vorbereitungen für Weihnachten sind schon am Laufen und nicht nur die Geschenke und die Deko, sondern auch die geistliche Vorbereitung.

Denn die Bedeutung der Vorweihnachtszeit bezieht sich auf die Weihnachtsgeschichte, die Geburt Jesu Christi. Mit dem 24-tägigen Advent bereiten sich viele Christen in der ganzen Welt auf die Feier der Geburt des Erlösers.

Mit Bräuchen wie Tannenzweige, Adventskalendern und ihren Türchen, Kerzen und so weiter, wird die Zeit bis Weihnachten verschönert und die Stimmung für Heiligabend passend gemacht. Doch für Christen ist nicht nur die Geburt des Jesus Christi von großer Bedeutung für den Advent, sondern auch die Wiedererstehung.

Die Vorweihnachtszeit hat also auch ihre Bedeutung in der Hoffnung auf die Wiederkunft von Jesus Christi. Wie die Bibel besagt:

  • „Darum sein auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr’s nicht meint“ – Matthäus 24:44
  • „Und lasst und aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe und zu guten Werken und nicht verlassen unsre Versammlung, wie einige zu tun pflegen, sondern einander ermahnen, und das umso mehr, als ihr seht, dass sich der Tag naht.“ – Hebräer 20:54-25

Wenn Sie Lust haben, mehr von der Weihnachtsgeschichte zu erfahren oder Ihre Kenntnis aufzufrischen, haben wir hier alle Informationen über die schönste Geschichte der Welt zusammengestellt:

Was genau bedeutet das Wort „Advent“?

Mit der Bedeutung der Vorweihnachtszeit können wir auch die Bedeutung des Wortes „Advent“ verknüpfen. Denn dieses Wort kommt aus den lateinischem Wort „Adventus“ und bezeichnet die Ankunft.

Mit der Ankunft meint man die Ankunft von Jesus Christi, am 24. Dezember, der Tag an dem das Christkind geboren ist. Doch wenn wir die Übersetzung folgen, hat das Wort auch eine andere Bedeutung im Sinne der Ankunft.

Mit dem Advent ist auch die Ankunft eines neuen Kirchenjahres gemeint. Also, was die Adventszeit und ihre Bedeutung angeht, können wir hier feststellen, dass man mehrere Bedeutungen aus dieser Vorweihnachtszeit ziehen kann.

In der wunderschönen Vorweihnachtszeit werden viele Bräuche in jeder Familie gepflegt und fast jeder hat auch einen Brauch, den er sehr mag. Von Kranz aufstellen, die Wohnung mit Tannenzweigen und Kerzen dekorieren, den Tisch schön decken und so weiter.

Hier finden Sie die schönste Adventskalender Sprüche aller Zeiten!

Doch haben Sie sich jemals die Frage gestellt, was diese Weihnachtsymbole, wie zum Beispiel der Weihnachtsmann oder die Kerze für eine Bedeutung haben?

Hier erfahren Sie alles über den Zweck und die Bedeutung der bekanntesten Weihnachtssymbole der Welt:

Wie heißen die Adventssonntage?

Der Adventssonntag hat eine große Rolle in der Vorweihnachtszeit, beziehungsweise im Advent. Es hat eine große Bedeutung für das weihnachtliche Fest.

Die Adventszeit wurde im 4. Jahrhundert von dem Papst Gregor der Große, von 6 auf 4 Wochen verkürzt. Also, nach der Jahrhundertwende, feiern wir die Adventszeit mit 4 Adventssonntagen.

Jeder von diesen 4 Adventssonntagen, trägt eine besondere Bedeutung und spricht von einem besonderen Thema. Hier werden wir Ihnen die Bedeutung der vier Adventssonntage näher erklären.

1. Adventsonntag: Ad te levavi (1. Advent)

Mit dem ersten Adventssonntag beginnt auch die schöne Vorweihnachtszeit. Das neue Kirchenjahr beginnt und die Christen weltweit, beginnen mit der Vorfreude.

Nicht nur, dass man das neue Kirchenjahr willkommen heißt, am 1. Advent wird auch an die Wiederkunft Jesu Christi gedacht. Dieser Gedanke steht im Mittelpunkt dieses Advents-Tages.

„Zu dir erhebe ich meine Seele.“ – Psalm 25

2. Adventsonntag: Populus Sion (2. Advent)

Der zweite Adventssonntag der Vorweihnachtszeit steht ganz im Namen der Ankunft von Jesus Christi. Die Menschen sollten sich besonders an diesem Tag freuen und vorbereiten auf den 24. Dezember, die Ankunft Jesu Christi.

Besonders auch steht das Warten in dem Mittelpunkt an diesen Tag, denn hier predigt man Geduld den Menschen, dass die Zeit nahe ist und dass der Erlöser kommen wird.

„Volk von Zion, siehe der Herr wird kommen, zu retten die Völker“ – Jesaja 30,19.30

3. Adventsonntag: Gaudete (3. Advent)

Der dritte Adventssonntag ist besonders in der Vorweihnachtszeit, denn es ist etwas bunter, als an anderen Adventstagen. Zum Beispiel, der Priester trägt an diesem Sonntag eine helle rosa Farbe, anstatt der violetten Farbe.

Viele Menschen bringen diesen Brauch am dritten Advent auch in ihr Zuhause, denn in den Kränzen kann man eine rosa Kerze finden. Dies ist ein Zusammenhang zu der Vorfreude, dass die Menschen besonders an diesem Tag haben sollten.

„Freut euch im Herrn allezeit.“ – Philipper 4,4

4. Adventsonntag: Rorate (4. Advent)

Der letzte Sonntag in der Vorweihnachtszeit bis die schönste Nacht im Jahr kommt, der Heiligabend. Dieser Tag sollte voller Vorfreude und Glück sein.

Denn der große Tag ist nahe und das Weihnachtsfest ist vor der Tür. Der Adventskalender der Kinder ist fast aufgebraucht und der Weihnachtsmann macht sich auf den Weg mit den Geschenken.

„Tauet ihr Himmel, von oben ihr Wolken, regnet den Gerechten: Es öffne sich die Erde und sprosse den Heiland hervor.” – Jesaja 45,8

Was gehört zur Vorweihnachtszeit dazu?

Der Duft von süßen Lebkuchen und Schokolade zieht durch die Häuser in der Vorweihnachtszeit. Für jede Familie ist die Vorweihnachtszeit etwas sehr Besonderes und jede Familie hat ihre eigene Tradition, was die Adventszeit angeht.

Hier werden wir ihnen die bekanntesten Bräuche Deutschlands vorstellen, die bei den meisten Familien in der Vorweihnachtzeit einfach dazu gehören. Ohne diese Dinge, wäre die Vorweihnachtszeit nicht so magisch und wunderschön, denn Tradition ist Tradition!

1. Ohne Weihnachtsdekoration geht nichts!

Was machen fast alle Familien, wenn der erste Advent ankommt? Natürlich, die ganze Wohnung, beziehungsweise das ganze Haus ganz hübsch in die Weihnachtsdeko schmeißen.

Das ist ein Brauch, der in dieser Vorweihnachtszeit auf gar keinen Fall fehlen sollte, denn die Deko bringt erst die Magie von Weihnachten in die vier Wände. Natürlich ist der Weihnachtsbaum der Star dieses Brauches und der Star dieses Festes!

Auch die Weihnachtslieder singen sich immer besser vor einem schön geschmückten Baum und hier haben wir die besten Weihnachtshits für Sie und Ihre Familie zusammengestellt:

2. Adventskalender für groß und Klein!

Ohne die richtigen Adventskalender für jeden aus der Familie kann doch die Adventszeit nicht vorbeigehen. Für viele Deutsche ist an die Vorweihnachtszeit ohne Adventskalender nicht zu denken.

Deshalb haben wir für ihre wunderschöne Vorweihnachtszeit ein paar Ideen zusammengestellt, wie Sie mit ihren Kleinen den eigenen Adventskalender basteln und zusammenstellen können:

Natürlich haben wir auch die Erwachsenen nicht vergessen, denn die Weihnachtszeit weckt das Kind in jedem Erwachsenen auf und man freut sich wie verrückt. Deshalb haben wir auch für Sie die besten Ideen für den selbstgemachten Adventskalender zusammengestellt:

3. Backen, Kochen, Genießen!

Für das schönste Fest des Jahres gehört doch ein besonderes Menü dazu. Hier bemühen sich viele Menschen, um auf den Tisch ein wahres Festmahl zu stellen am Heiligabend.

Doch in der Vorweihnachtszeit wird fleißig ausprobiert, gebacken und gekocht. Plätzen und Lebkuchen werden jeden Tag des Advents auf neues aus dem Ofen genommen und sofort aufgegessen.

Dies ist vielleicht der liebste Brauch vieler Menschen, denn wer mag doch Kekse und Plätzen nicht?

4. Der schöne Stress über die Geschenke

Geschenke sind ein besonderes Thema an diesen Tagen, denn so viel Sie auch Freude bringen, so viel auch Stress bringen Sie uns. Denn die Vorweihnachtszeit ist ein bisschen hektisch und man will ja für die Liebsten die schönsten und die besten Geschenke kaufen.

Doch den ganzen Stress über Geschenke suchen, Geschenke kaufen und verpacken, macht die Freude und das Glück weg. In dem Moment, wo die Familie die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum austauscht, wird die Wärme und die Freude alles überragen!

5. Familienausflug: Weihnachtsmärkte

Ein Brauch, der keine Familie in Deutschland umgehen kann, sind die jährlichen Besuche mit der ganzen Familie auf verschiedenen Weihnachtsmärkten. Das ist so eine schöne Weihnachtstradition für viele Familien, denn die gemeinsame Zeit ist besonders wichtig in diesen Tagen.

In der Weihnachtszeit geht es doch um die Liebe und um das Zusammensein mit der ganzen Familie. Kleine Geschenke der Welt können diese Momente überragen, denn diese gemeinsame Zeit kann einfach nichts auf der Welt eintauschen.

Ideen und Tipps für die schönste Vorweihnachtszeit!

Fragen Sie sich dieses Jahr, was Sie in der Vorweihnachtszeit so machen können mit der ganzen Familie? Dann sind Sie hier richtig, denn hier bekommen Sie Hilfe in der Form der schönsten und besten Ideen für die Vorweihnachtszeit.

Gestalten Sie die Adventszeit für die Familie und machen Sie unvergessliche Erinnerungen. Füllen Sie ihr Herz mit Wärme und genießen Sie die schönste Zeit des Jahres mit den Menschen, die Sie am meisten lieben!

Weihnachtskarten basteln mit der ganzen Familie!

Weihnachtshintergrund

Was halten Sie davon, dass Sie dieses Jahr selbstgemachte Weihnachtskarten verschicken zu Freunden, Familie und Bekannten, anstatt den gekauften? Machen Sie doch in der Vorweihnachtszeit ein großes Familienprojekt, in dem auch die kleinsten Mitglieder mitmachen können.

Ein toller Tipp gestalten Sie ihre Weihnachtskarten einfach selber. Malen, Basteln, Schreiben, alles selber gemacht, das ist doch etwas sehr Besonderes.

Wenn Sie Inspiration brauchen, was Sie auf Ihre Karten schreiben sollten, dann finden Sie hier die besten Ideen für Sprüche für Ihre mit Liebe gemachte Weihnachtskarte:

Die Adventszeit draußen genießen!

Brücke mit frischem Schnee bedeckt

Versuchen Sie mit ihrer Familie die meiste Vorweihnachtszeit draußen zu genießen. Besonders, wenn draußen der Schnee schon ist, das sollten Sie nicht verpassen.

So viele schöne Aktivitäten können Sie mit der ganzen Familie machen. Hier haben wir ein paar Vorschläge für Sie und Ihre Familie, was Sie draußen in der wunderschönen Adventszeit machen können:

  • Ein schöner Spaziergang durch die verschneiten Straßen wird groß und klein einfach begeistern. Sehen Sie sich um und staunen Sie über den Zauber der weißen Weihnacht!
  • Ein Schneemann darf vor dem Haus doch nicht fehlen! Machen Sie ein Wettrennen mit der ganzen Familie und sehen Sie, wer von ihnen, am schnellsten den schönsten Schneemann bauen kann.
  • Schneeflocken fangen ist einfach so bezaubernd, besonders für die kleinsten unter uns. Denn jede einzelne Schneeflocke raubt uns den Atem wegen ihrer Schönheit.
  • Schneeengel machen ist doch die spaßigste Sache in der Weihnachtszeit. Einfach mal sich in den Schnee schmeißen und den Zauber genießen!
  • Schlittenfahren ist doch eine tolle Aktivität für die ganze Familie. Nicht nur, dass es so viel Spaß macht, sondern der Kakao schmeckt danach besonders gut!

Ein Filmabend gehört zu Vorweihnachtszeit einfach dazu!

Familie-geniest-Filmabend-zu-Hause

Draußen ist es kalt und dunkel, nur die Dekoration von den anderen Häusern kann man sehen. Innen ist es gemütlich und warm und Sie und Ihre Familie sind zusammen, was für ein Glück.

Das ist doch die perfekte Zeit mit der ganzen Familie einen Filmabend zu machen und einfach die gemeinsame Zeit voll und ganz genießen. Lassen Sie nur die Deko leuchten, bringen Sie jedem das liebste Knabberzeug.

Machen Sie den Raum kuschelig warm und setzen Sie sich alle zusammen. Für diese Zeit sind die alten Weihnachtsfilme die beste Option für diesen Filmabend.

Hier haben wir für Sie die schönsten Weihnachtsfilme für Kinder aber auch für Erwachsene zusammengestellt, damit ihr Filmabend so zauberhaft wird, wie die Vorweihnachtszeit:

Vorweihnachtszeit So Wird Die Adventszeit Wunderschön! pin
Laura Kollmann

Laura ist eine Junge und sehr motivierte Kinderpflegerin mit vielen Jahren Erfahrung. Hier finden Sie einige ausprobierte Tipps & Tricks, die Laura wehrend den Jahren perfektioniert hat.

Sie beschreibt die besten Spiele und Freizeit Organisation für Kinder. Durch ihre Arbeit hat Sie viele Weisheiten gesammelt, die Sie hier auch mit den Erwachsen teilen will.