Skip to Content

Mitmachgeschichte Für Kinder: Zuhören Und Mitmachen!

Mitmachgeschichte Für Kinder: Zuhören Und Mitmachen!

Eine Mitmachgeschichte ist eine tolle Alternative für die traditionellen Geschichten die man aus der Grundschule, Kindergarten oder aus der Kita kennt. Diese Kindergeschichten sind die perfekte Kombination von Bewegung und einem aufmerksamen Zuhören.

Auch anders genannt, die Bewegungsgeschichten sind ein echter Spaß für die Kinder. Denn mit diesen wird nicht nur Bewegung in den Alltag kommen, sondern auch Spaß und Spannung!

Hier erfahren Sie alles über die Mitmachgeschichten, ihre Vorteile für ein Kind und wie man diese selber gestalten kann! Bei diesem Spaß machen auch die Erwachsenen gerne mit!

Was ist eine Mitmachgeschichte?

viele-kindergarten-kinder-machen-mit-bei-dem-Klanggeschichten

Eine Mitmachgeschichte ist eine tolle Kombination von einer gewöhnlichen Geschichte und verschiedenen Aktivitäten und Bewegung. Die Mitmachgeschichte können wir als eine Art Kinderspiele (Klanggeschichten) oder Bewegungsspiele ansehen.

Denn hier haben die Kinder nicht nur die Aufgabe den Erzähler gut und aufmerksam zuzuhören, sondern auch aktiv mitzumachen. Durch den Text der Geschichte sind die Kinder vor eine Menge lustiger und spaßiger Aufgaben gestellt.

Diese Aufgaben können verschiedene Bewegungen sein, Rätsel lösen oder einer anderen Aktivität. Der Inhalt der Geschichte ist voller Mitmach-Aktion für die Kinder, sodass die Mitmachgeschichten von Anfang bis zum Ende spannend bleiben.

Zum Beispiel, eine von den Arten der Mitmachgeschichte sind auch Fingerspiele. Diese geben den Kindern durch den Text und Inhalt der Geschichte verschiedene Fingerbewegungen, die sie machen müssen.

Die Mitmachgeschichten sind oft ohne Materialien möglich, doch wenn Sie diese Geschichten noch interessanter für die Kinder machen wollen, kann man sie ruhig einsetzen. Lieder, Spielzeug, Bastelutensilien, alles kann man in diese Geschichten integrieren.

Bei Mitmachgeschichten ist es wichtig, dass die Kinder ihren Spaß haben und das sie eine tolle Beschäftigung dabei haben. Hier sind wirklich keine Grenzen gesetzt und man kann diese Kindergeschichten so gestalten wie man will.

Vorteile: Was bringen Mitmachgeschichten den Kindern?

Gruppe-kleiner-Kinder-tanzen

Mitmachgeschichten(Bewegungsgeschichten) haben wirklich sehr viele Vorteile für die Kinder. Besonders für ihre körperliche wie auch psychische Entwicklung.

Die Kinder schulen durch Mitmachgeschichten so viele Fähigkeiten, und zwar unbewusst. Das ist doch die beste Methode etwas zu lernen, mit Spaß und Freude!

Konzentration und Aufmerksamkeit schulen durch Mitmachgeschichten

Glück ohne Grenzen, glückliche Gruppe von Kindern im Kreis, zusammen übertreffen

Bei Mitmachgeschichten sollten die Kinder gute Zuhörer sein, damit sie das Spiel beziehungsweise die Geschichte gut auffassen können. Dazu benötigen die Kinder die richtige Dose Aufmerksamkeit und Konzentration.

Bei Mitmachgeschichten ist der größte Vorteil, das die Kinder immer voll dabei sind. Hier gibt es keinen Freiraum das die Kinder abschweifen oder etwas anderes interessanter finden.

Da diese Geschichten eine starke Dynamik haben und in jeden Moment passiert etwas Neues, bleiben die Kinder sehr konzentriert auf den Erzähler. Ihre Aufmerksamkeit ist völlig auf die Geschichte gerichtet, denn die Kleinen wollen ja alles richtig machen.

Die Kindergeschichte mit Bewegung und verschiedenen Aufgaben kann toll durch die Zeit als lustiges Training für Konzentration und Aufmerksamkeit dienen.

Sozialkompetenz der Kinder

Gluckliche-Kinder-die-zu-Hause-Spas-haben

Bei einer Bewegungsgeschichte, ob im Kindergarten, Schule oder zu Hause beim Kindergeburtstag kann ein Kind seine Sozialkompetenz schulen. Hier müssen die Kinder zusammen arbeiten und sich auf andere fokussieren.

Kommunikation und Zusammenarbeit sind wirklich sehr wichtig, dass die Kleinen das von jungem Alter lernen. Bei diesen Spielen müssen die Kinder aufeinander achten und mit guter Zusammenarbeit und Kommunikation wird jede Aufgabe leicht gelöst.

Mann kann durch die Mitmachgeschichte sich genau auf diese Kategorie fokussieren und den Inhalt der Geschichte nur auf die Zusammenarbeit anpassen. Zum Beispiel eine Geschichte über einen Bauernhof mit vielen Tieren um die sich die Kinder zusammen kümmern sollen.

So einfach wird es den Kindern sein zusammen zu spielen, kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Mit ein bisschen Fantasie, einer tollen Geschichte und einer starken Vorstellungskraft geht alles.

Geduld bei den Kindern ist wichtig

Grose-Familie-funf-Kinder

Bei diesen Kindergeschichten lernt ein Kind auch seine Geduld zu schulen. Bei den Kindern ist es bekannt das sie alles sofort und schnell haben wollen.

Geduldig auf einen Platz zu sitzen und aufmerksam zuzuhören, das gibt es nicht, besonders bei kleineren Kindern. Doch mit dieser Geschichte kann man auch den Kindern die Geduld beibringen.

Hier müssen die Kinder gut auf die Erzählung aufpassen und ihre Zeit abwarten um die Aufgaben und Bewegungen richtig auszuführen.

Die Sprachförderung

Gluckliches-sechsjahriges-Madchen-mit-Vergnugen-das-eine-Zimtstange-schnuffelt

Auch die Sprachförderung wird durch diese Kinderspiele gefordert. Hier müssen die Kinder gute und aufmerksame Zuhörer sein, damit sie alles genau versehen.

Da sie ihre Konzentration völlig auf die Worte des Erzählers gelenkt haben, werden die Kinder leicht und schnell ihren Wortschatz vergrößern und verbessern. Durch das genau zuhören lernen die Kinder auch neue Satzkonstellationen und Laute.

Da eine Bewegungsgeschichte öfter in der Gruppe gemacht ist, lernen die Kinder auch wie man mit anderen Kommuniziert und ihnen genau zuhört. Die Sprachforderung der Kinder war noch nie leichter.

Merkfähigkeit üben durch eine Bewegungsgeschichte

Fünf-junge-Freunde-die-auf-dem-Land-spielen-und-lächeln

Auch die Merkfähigkeit ist bei diesen Mitmachgeschichten ein großes Thema. Denn hier müssen die Kinder manchmal sich mehrere Bewegungen und Aufgaben merken in einer kurzen Zeit.

Das wird ihre Merkfähigkeit deutlich verbessern und bei der weiteren Schulung werden sie es viel leichter haben. Durch Spiel und Spaß kann man wirklich alles schneller und leichter lernen, so auch die Merkfähigkeit.

Verschiedene Lektionen spielerisch lernen

Kluge-Madchen-des-Kinderschulers-im-Klassenzimmer-das-Hand-erhebt

Die Mitmachgeschichte kann man wirklich so gestalten wie man will. Also, an ihrer freien Wahl ist es welches Thema Sie für diese Geschichte nehmen.

Zum Beispiel auf einem Ausflug kann man das Thema „Jahreszeiten“ nehmen. So werden die Kinder durch diese Geschichte, ihre Bewegungen und Fragen alle Jahreszeiten lernen.

Ein weiteres Thema kann zum Beispiel „Tiere“ sein. Diese Geschichte können Sie auf dem Bauernhof oder auf einer Wiese spielen lassen.

Zeigen Sie den Kindern durch diese Geschichte wie viele Tierarten es gibt und welche Geräusche oder Bewegungen einige Tiere so machen. Zum Beispiel wie der Hase auf der Wiese hüpft, der Vogel mit dem Flügel schwingt oder die Maus ihre Nase putzt.

Für den Morgenkreis im Kindergarten sind solche Themen einfach toll geeignet und die Kinder lernen so vieles und so leicht. Bauen Sie noch ein Lied und Tanzen in die Geschichte ein und die Kinder werden begeistert sein!

Mitmachgeschichte selber gestalten: So gehts!

Glückliche Kinder umarmen sich

Für Mitmachgeschichten und ihre Gestaltung braucht man wirklich nicht viel, nur Kreativität und eine lebhafte Fantasie. Einfach jeder kann eine Mitmachgeschichte selber gestalten und sich ausdenken.

So können Sie genau die Mitmachgeschichte den Kindern anpassen und ihren Vorlieben. Auch wenn Sie ein bestimmtes Thema mit den Kindern durcharbeiten wollen, sind Mitmachgeschichten ideal.

Hier werden wir ihnen ein paar Tipps und Ideen geben wie man selber eine tolle Mitmachgeschichte machen kann. So werden ihre kleinen Zuhörer einfach von der Geschichte und der Aktion begeistert sein und der Raum wird zum Spielplatz.

Tipps für die eigene Mitmachgeschichte!

Gruppe-von-Kindern-die-zusammen-spielen

Der erste Tipp ist es sich für ein Thema zu entscheiden. So können Sie sich am besten an die Geschichte und ihren Ausbau konzentrieren.

Für Kinder in einem jungen Alter, zum Beispiel Kindergartenkinder eignen sich einfache Themen über Tiere, Freundschaft oder Ähnliches. Schreiben Sie auf ein Blatt Papier ihre Geschichte, sodass Sie alles vor den Augen haben.

Die Geschichte sollte nicht zu lang werden, am beste wäre es in der Form einer Kurzgeschichte zu schreiben. Hier sind ein paar Vorschläge für Themen, die Sie als Grundlage für ihre Mitmachgeschichte benutzen können:

  • Tiere auf dem Bauernhof
  • Der kleine Finger (Eine lustige Geschichte über Körperteile)
  • Freundschaft
  • Hilfsbereitschaft
  • Ostern, Weihnachten, Geburtstag und so weiter
  • Formen und Figuren

Der zweite Tipp für Sie ist es in die Geschichte verschiedene Bewegungen, Fragen und Rätsel für die Kinder einzubauen. Das sollte gut durchdacht werden.

Zum Beispiel, wenn ihre Geschichte über Körperteile handelt, dann lassen Sie die Kinder durch die Geschichte jeden Körperteil berühren mit ihrem Finger. Also, Arme, Hände, Beine, Haare und so weiter.

Sie können auch durch die Geschichte verschiedene Fragen den Kindern stellen, wie auch kleine Rätsel. Die Bewegungsabläufe sollten koordiniert sein und alle Kinder sollten Sie zusammen machen.

Der dritte Tipp ist es die Geschichte zuerst für sich selber auszuprobieren. So können Sie an den Kleinigkeiten arbeiten, die ihnen noch nicht gefallen.

Der vierte Tipp ist es bevor die Kinder bei dieser Geschichte Mitmachen, dass Sie die Geschichte alleine den Kindern vorspielen. So wissen die Kinder was auf sie wartet und sie werden mit der Geschichte vertraut gemacht.

Sammlung von den besten Mitmachgeschichten für Kinder!

Glucklicher-Junge-und-Madchen-Daumen-hoch

Hier werden wir ihnen ein paar der besten Mitmachgeschichten vorstellen die es für Kinder gibt. Ob zu Hause, auf einem Ausflug oder in der Schule, diese kann man überall mit den Kindern machen.

So haben Sie immer eine tolle Beschäftigung für die Kinder, bei der auch die ganze Familie mitmachen kann. Spielen, Bewegung tolle Geschichten und Spaß, das klingt doch toll!

„Das Mitmachgeschichten-Buch“ von Ute Schröder

Dieses Buch ist voller interessanter und lustiger Geschichten die für Kinder eine tolle Wahl sind. Hier werden die Kinder in jede einzelne Geschichte einbezogen mit verschiedene Aufgaben.

Mit lustigen Bewegungen, Geräuschen, Tanzen und vielen mehr werden die Kids zum Mitmachen animiert. Dieses Buch ist für Kinder von 4 bis 8 Jahren am besten geeignet.

“50 Mitmachgeschichten zur Sprachförderung” von Ute Schröder

Die Sprachförderung ist für kleine Kinder und ihre Entwicklung sehr wichtig. Es ist besser so früh wie möglich mit der Sprachförderung anzufangen und das macht man am besten durch Spiel und Spaß!

Dieses Buch mit 50 Mitmachgeschichten wird eine echte Hilfe sein für die Sprachförderung ihres Kindes. Die Kinder lernen damit spielerisch neue Laute, Silben und vergrößern ihren Wortschatz.

“Das Gefühle-Mitmachgeschichten-Buch” von Rita Diepmann

In diesem Buch werden Sie 30 zauberhaft schöne Geschichten finden die ihren Kindern helfen werden ihre Gefühle besser zu verstehen. Manchmal ist es für die Kinder ein bisschen schwer die eigenen Gefühle zu verstehen und sie einzuordnen.

Deshalb ist diese Methode eine der besten und effektivsten, was das Lernen von Gefühlen angeht. Hier werden die Kinder die wichtigsten Gefühle lernen, was sie bedeuten, wie sie aussehen und wie man sie deutet.

Es ist wirklich wichtig, dass die Kinder genau wissen, was ihre Gefühle bedeuten und wie man sie zeigt. Auch das Deuten von Gefühlen anderer werden die Kleinen aus diesen Mitmachgeschichten lernen.

“5 Minuten Mitmachgeschichten für alle Sinne” von Kathrin Sperger

Hier werden alle Sinne der Kinder in der Mitmachgeschichte einbezogen. So werden die Kinder ihre Sinne stärken und schärfen mit Spiel und Spaß.

Besonders wenn man diese in der größeren Gruppe vorliest, zum Beispiel im Kindergarten oder in der Kita wird das noch spaßiger für die Kleinen. Genau zuhören, genau hinschauen, riechen und fühlen, das alles lernen die Kinder durch verschiedene Mitmachgeschichten!

“Das Krippen Jahreszeitbuch Mitmachgeschichten und Mitmachgedichte” von dem Herausgeber Klett Kita

Kleinkinder lieben es spannenden Geschichten zu lauschen und wenn sie noch aktiv mitmachen können, dann ist es ein echter Erfolg. Hier werden die Kinder tolle und spaßige Geschichten zu hören bekommen die sie in verschiedene Rollen schlüpfen lassen.

In einer Geschichte werden die Kinder wunderschöne Blumen pflücken und in einer anderen Geschichte werden Sie ein Iglu bauen. So werden die Kinder eine tolle Abwechslung bekommen und von vielen verschiedenen Sachen lernen.

Um ein kleines Fazit zu ziehen, Mitmachgeschichten sind eine tolle und abwechslungsreiche Methode den Kindern etwas Neues und interessantes beizubringen. Nicht nur das man mit diesen toll lernen kann, sondern man Bewegung in den Alltag der Kinder bekommt, was wirklich wichtig ist für ihre Entwicklung!

Mitmachgeschichte Für Kinder: Zuhören Und Mitmachen!