Skip to Content

Fehlende Mutterliebe Spätfolgen: Kindheit Ohne Die Liebe Der Mutter

Fehlende Mutterliebe Spätfolgen: Kindheit Ohne Die Liebe Der Mutter

Für die Kinder ist die Mutter die wichtigste Bezugsperson von dem ersten Atemzug an. Den Kindern ist es besonders wichtig die Liebe, Wärme und Zuneigung der Mutter zu bekommen, für eine richtige Entwicklung.

Doch leider ist nicht jede Kindheit mit Mutterliebe übersähet. Wie wird es dieses Problem auf die Kinder aus? In was für Menschen wachsen diese Kinder heran und wie sieht die Welt für sie aus?

Hier erfahren Sie alles über die fehlende Mutterliebe, Spätfolgen für die Kinder und ihr Leben in Erwachsenenalter. Erfahren Sie hier den Weg der Entwicklung eines Kindes, das ohne die Liebe der Mutter aufgewachsen ist.

Eine gesunde Mutter-Kind-Beziehung: Wie fühlt sich Mutterliebe an?

Ein Kind fühlt sich von dem ersten Moment an der Mutter nahe. Denn der erste Mensch, den ein Baby erblickt, ist die eigene Mutter.

Genau in diesem Moment werden die richtigen Eltern-Gefühle bei der Mutter geweckt und die Liebe zu dem Kind beginnt zu wachsen, ohne Grenzen.

Wahre Mutterliebe kann man nicht in einer Definition erklären, das ist eine Liebe, die einfach nicht mit Worten beschreiben kann. Eine Liebe, die nur die Mutter verstehen kann, ohne Bedingungen und ohne Grenzen.

An Kleinigkeiten kann man die Mutterliebe erkennen!

Zwischen der Mutter und dem Kind, wenn die Bindung gesund ist und stark, kann man an Kleinigkeiten die Mutterliebe erkennen. Das Kind ist glücklich, es sucht ständig die Nähe der Mutter.

Oft wollen die Kinder nur bei der Mutter einschlafen, denn da fühlen sie sich am sichersten. Kinder, die eine große Mutterliebe erfahren haben, haben auch ein größeres Selbstbewusstsein und einen gesunden Selbstwert.

Denn sie haben erfahren, wie sich die bedingungslose Liebe anfühlt und eine glückliche Kindheit ist die Folge der großen Liebe der Mutter. Doch bei fehlende Mutterliebe, Spätfolgen sind natürlich zu erwarten.

Hier werden Sie mehr über eine gesunde Mutter-Kind-Beziehung erfahren und wie sich die Mutterliebe für ein Kind anfühlen sollte:

Was ist der Grund für fehlende Mutterliebe?

mutter-mit-ihrem-kind-baby-schwarz-weis

Diese Tatsache ist sehr traurig, aber sie ist wahr, viele Kinder müssen ohne die Mütterlichkeit und die Liebe der Mutter aufwachsen.

Obwohl die Mutter in dem Leben der Kinder präsent ist, die Kinder erfahren nicht die Mutterliebe, Zuneigung oder die Aufmerksamkeit der Mutter.

Weil das Bedürfnis nach Mutterliebe und diesen Gefühlen den Kindern angeboren ist, werden sie nicht aufhören dies zu suchen. Doch in den meisten Fällen wird das Kind nie die Mutterliebe erfahren.

Gründe für fehlende Mutterliebe gibt es viele und für jede Frau sind diese individuell. Hier werden wir die häufigsten Gründe nennen, warum eine Mutter nicht die Zärtlichkeit und Mutterliebe den Kindern schenken kann.

Die Mütter waren mit denselben Problemen fehlender Mutterliebe konfrontiert

Uberforderte-Mutter-sitzt-mit-kind-auf-dem-bett

Eins der häufigsten Gründe, warum die Kinder keine Mutterliebe und Zuneigung von den Müttern erfahren, ist gerade weil auch die Mütter dieselbe Kindheit hatten.

Weil die Mutter in ihrer Kindheit keine Zuneigung oder Liebe erfahren kann, kann sich das auch auf die eigenen Kinder äußern.

Fehlende Mutterliebe, Spätfolgen sind gerade, dass diese Probleme von Generation zu Generation geteilt wurden. Es ist nicht der freie Wille der Mutter, sondern sie weiß einfach nicht, wie man die Bindung zum Kind aufbauen kann.

Weil die Mutter nie diese Erfahrung gemacht hat und nie gespürt hat, wie es ist, dass man von ganzem Herzen von der Mutter geliebt ist, können sich diese Folgen auch auf die eigenen Kinder übertragen.

Es kann auch sein, dass die Mütter einfach nicht ihre Liebe zum Ausdruck bringen können, mit ihren Verhalten. Genau wegen des Grundes, weil sie das nie bei ihrer Mutter gesehen oder erfahren haben.

Überforderung: Zu viel Druck von der Gesellschaft

Mude-Mutter-die-mit-dem-Smartphone-spricht-und-Sauglingskind-halt

Alle Mütter stehen unter großen Druck von der Gesellschaft, das ist keine Frage. Von einer Mutter erwartet man, dass sie eine erfolgreiche Karriere-Frau ist, die perfekte Mutter und die perfekte Hausfrau.

Doch das alles unter einen Hut zu bekommen, das ist schwer und niemand schafft das wirklich. Doch in diesem Fall, wenn alle zu viel von der Frau erwarten, kann es sich auf die Bindung zum Kind äußern.

Die Mutter kann in diesem Fall die Schuld dem Kind geben, warum zum Beispiel die Karriere nicht stimmt oder das Haus im Chaos ist. Wenn der Sohn oder die Tochter als Schuldige und den Augen der Mutter gellten, kann es keine Mutterliebe geben.

Die Mutter sieht die Kinder in diesem Fall als nur Hindernisse zu ihrem Glück und dem Grund, warum die Gesellschaft sie verurteilt.

Sie zeigt nur Empathie zu sich selber und empfindet die Kinder als störend, das ist alles ein Zeichen der Überforderung der Mutter.

Hier haben wir für Sie alle Warnzeichen zusammengestellt, an denen Sie als Mutter Ihre Überforderung erkennen können:

Persönlichkeitsstörung der Mutter

schone-Frau-mittleren-Alters-die-Kaffee-oder-Tee-trinkt

Fehlende Mutterliebe, Spätfolgen für Kinder können sich auch in diesem Grund wiederfinden. Eine Persönlichkeitsstörung der Mutter ist in diesem Fall nicht eine Seltenheit.

Die Mutter hat in diesem Fall ein schlimmes Trauma erlebt im Laufe ihres Lebens. Zum Beispiel der Tod eines lieben Menschen, ein schlimmes Ereignis, das starken Einfluss auf die Psyche der Mutter und so weiter.

Das kann die Grundlage für die Entwicklung einer Persönlichkeitsstörung der Mutter. Depressionen, narzisstisches Verhalten, Mangel von Empathie für andere und so weiter.

All diese Sachen hindern die Mutter, die Liebe zu geben, die ein Kind verdient. Das Grundbedürfnis der Kinder wird wegen solcher Zustände der Mutter nicht erfühlt.

Wenn Sie mehr von dem Thema „Narzisstische Mutter“ wissen wollen und was dies für die Kinder bedeutet, dann finden Sie hier die wichtigsten Informationen auf einem Platz:

Eine gestörte Mutter Kind Beziehung

mutter-und-kleines-kind

Fehlende Mutterliebe-Spätfolgen können auch durch eine gestörte Mutter-Kind-Beziehung entstehen. Weil die Mutter mit eigenen Problemen zu kämpfen hat, die eher in die Seite der psychischen Natur gehen, wird das Kind nicht die nötige Mutterliebe erfahren.

Die Beziehung von Mutter und Kind ist eher im Status „Loading“, irgendwie kann der Funke der wahren Mutterliebe nicht überspringen. Das Kind hat eine Mutter-Figur, doch die wahren mütterlichen Gefühle erfährt das Kind nicht.

Die gestörte Mutter-Kind-Beziehung äußert sich in der fehlenden Fürsorge der Mutter, wie auch das fehlende Gefühl der Sicherheit bei dem Kind.

Wenn Sie mehr über die Anzeichen und Ursachen einer gestörten Mutter-Kind-Beziehung herausfinden wollen und einen kleinen Ratgeber brauchen, dann werfen Sie einen Blick auf diesen Artikel:

Was passiert, wenn man als Kind nicht geliebt wurde?

Mude-Mutter-die-auf-der-Couch-sitzt-und-ungezogene-Kinder-ansieht-die-zu-Hause-spielen

Es ist ganz einfach, leider ist der Blick auf die Welt und alle Aspekte des Lebens, bei diesen Kindern in der negativen Seite.

Weil das Kind nicht geliebt wurde und die reinste Form der Liebe nicht erfahren hatte, kann man auch nicht erwarten, dass diese Person eine solche Liebe weiter geben kann.

Schon im jungen Alter werden sich die Folgen einer mangelhaften und gestörten Beziehung zur Mutter zeigen. Diese Folgen, werden sich auch durch die Jahre als fehlende Mutterliebe-Spätfolgen zeigen, genauer gesagt im Erwachsenenalter.

Eine solche Beziehung wird bei dem Menschen tiefe Narben hinterlassen, denn von einer solchen Kindheit kann man sich nur schwer erholen. Denn immer zieht man die Schuld auf sich und nicht die Mutter oder ihre Vergangenheit.

Man kann sich nicht mit der Tatsache zufriedengeben, dass die eigene Mutter nicht die Liebe geben konnte, die jedes Kind verdient. Was auch immer der Grund dafür ist.

Da kommen Selbstzweifel auf, Angstzustände, sogar Zorn und Wut, in der Kindheit wie auch im Erwachsenenalter. Jeder Mensch verarbeitet diese Situation auf seine Art und Weise.

Doch oftmals, wählen die Menschen den Weg der Einsamkeit, gehen sogar in die Kriminalität. Auch solche Spätfolgen kann es bei der fehlenden Mutterliebe geben.

Auswirkungen auf die Kinder: Wie wirkt sich fehlende Mutterliebe aus?

mutter-die-ein-kind-halt

Wir haben schon erwähnt, dass sich die fehlende Mutterliebe und die gestörte Beziehung zu der Mutter auch in der Kindheit deutlich zeigen. Denn in jungen Jahren haben die Kinder ein besonderes Bedürfnis nach der Nähe der Mutter.

Dieses Bedürfnis ist den Kindern eingeboren und sie können es nicht anders. Besonders können sie nicht verstehen, warum die eigene Mutter sie aus ihrem Leben fast ausschließt.

Für eine glückliche Kindheit und eine gesunde Entwicklung der Kinder braucht es einfach die Mutter und ihre Liebe. Wenn das Kind dies nicht bekommt, dann kann es auch zu großen Problemen in der Kindheit führen.

Fehlende Mutterliebe zeigt sich in jedem Alter

kind-malt-und-halt-stift-im-mund

Diese Probleme werden sich auch später als fehlende Mutterliebe-Spätfolgen äußern. Doch hier werden wir für einen Moment in der Kindheit bleiben und sehen, was dieser Zustand für die Entwicklung der Kinder bedeutet.

So werden Sie auch besser und leichter verstehen können, wie es zu den Spätfolgen im Erwachsenenalter kommt. Hier sind die am stärksten ausgeprägten Folgen an den Kindern, die durch fehlende Mutterliebe verursacht sind.

1. Hochsensibilität der Kinder

junge-kind-mit-kopfhorer

Hochsensibilität bei den Kindern kann sich auch im jungen Alter, wegen der fehlenden Mutterliebe entwickeln. Bei der Hochsensibilität meint man Überreaktionen und extremes Verhalten der Kinder.

Sie nehmen die Realität anders wahr und wegen der Abstoßung der Mutter, führt das zu Reaktionen, die bei den meisten Kindern nicht vorhanden sind. Besonders bei Triggern werden die Kinder anders reagieren wie normal.

Bei Triggern meint man ähnliche Situationen, die die Kinder mit der Mutter erlebt haben. Durch diese, haben die Kinder extremere Reaktionen, wie Hysterie oder eine extreme Schüchternheit, zum Beispiel.

Wenn die Hochsensibilität für Sie als ein bekannter Begriff sich anhört und Sie sich ein bisschen in diesem Zustand wieder erkennen, aber nicht sicher sind, dann können Sie hier einen Hochsensibilitätstest machen:

2. Verschlossenheit der Kinder und fehlendes Vertrauen

Trauriges-Kind-im-Park-im-Freien-Sommerzeit

Bei diesen Kindern die fehlende Mutterliebe erlebt haben, bemerkt man sofort, dass diese Kinder viel verschlossener als andere sind. Besonders bei neuen Kontakten wirken die Kinder zurückgezogen und schüchtern.

Das ist das Resultat der Angst vor einer Ablehnung. Weil die Mutter das Kind durch die Kindheit auf eine Art und Weise abgelehnt hat, hat das Kind Angst, dass dies bei jedem passiert.

Deshalb werden die Kinder auf der sicheren Seite bleiben und ihr Misstrauen wird ihnen die Situationen erschweren.

3. Konzentrationsschwierigkeiten in der Schule

Schoner-Vorschulkind-des-roten-Haares-mit-Sommersprossen-die-zum-Tagtraum-aufblicken

Ein Symptom der fehlenden Mutterliebe sind auch die Konzentrationsschwierigkeiten der Kinder. Man wird deutlich merken, dass das Kind sich nicht auf eine Aufgabe fokussieren kann.

Es wird eher in seiner eigenen Welt schweben, in der eigenen Gedankenwelt. Die Außenwelt wird oft von diesen Kindern ignoriert.

Deshalb haben Lehrer/Erzieher eine schwierige Zeit diese Kinder zu motivieren. Denn auch Motivationslosigkeit ist eine große Folge der fehlenden mütterlichen Liebe.

4. Freundschaften schließen die Kinder nur schwer

familie-spielt-madchen-halt-stifte

Genau wegen des fehlenden Vertrauens und der Verschlossenheit der Kinder durch die fehlende Mutterliebe werden fast keine Freundschaften mit Gleichaltrigen gemacht.

Die Kinder fühlen sich nicht gut genug und haben große Selbstzweifel. Denn wenn die wichtigste Person im Leben eines Kindes, es nicht liebt, warum sollte ein fremder Mensch das tun?

Dieser Gedanke ist bei den Kindern ein ständiger Begleiter und dieser auch verhindert das jemand anderes diesen Kindern auch zu nahe kommt.

Die Kinder, die fehlende Mutterliebe in der Kindheit hatten, gelten eher als Einzelgänger und finden keinen Weg in Freundesgruppen. Dieses wird sich auch als eine der, fehlende Mutterliebe-Spätfolgen äußern.

Fehlende Mutterliebe Spätfolgen: Wie äußert sich das im Erwachsenenalter?

Glucklich-denkender-Kerl

Besonders in dem Erwachsenenalter werden fehlende Mutterliebe-Spätfolgen sichtbar werden. Denn mit der Entwicklung des Kindes durch die Jahre werden die Auswirkungen dieser Beziehung zu der Mutter mehr und mehr sichtbar.

Die fehlende Mutterliebe wird sich auf jeden Aspekt des erwachsenen Lebens bemerkbar machen. Ob im beruflichen Leben oder im privaten, man sieht die Folgen und Auswirkungen.

Hier finden Sie ein paar konkrete Beispiele, wie sich die fehlende Mutterliebe im Erwachsenenalter äußert.

1. Das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl sind im Keller!

Selbstreflexion ein mann und seine reflexion

Durch die Liebe und Zuneigung der Eltern, besonders der Mutter, entwickeln die Kinder auch ihr Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen. Also, wenn ein Kind wenig oder keine Liebe der Mutter erfahren hatte, kann es auch keinen Glauben in sich haben.

Es fehlt die wichtige Basis, die nur die Mutter geben kann. Also sind diese Kinder im Erwachsenenalter eher schüchtern, trauen sich kaum etwas und haben sehr viel Zweifel in sich selber.

Im Unterbewusstsein für die fehlende Mutterliebe im Leben geben die Kinder sich selber die Schuld. Diese Schuld geht ein Leben lang nicht vorbei.

Deshalb genau entstehen auch die großen Zweifel in die eigenen Fähigkeiten und in das eigene Ich. Diese Zweifel und der Mangel von Selbstbewusstsein werden ein großes Hindernis für diese Menschen, ihre Träume und Wünsche zu erfühlen.

2. Angstzustände und Zweifel sind Normalität im Alltag!

mann der angst hat

Im Erwachsenenalter, der Menschen, die keine oder sehr wenig Liebe von der Mutter erfahren haben, wird oft mit großen Angstzuständen gekämpft. Das ist eine der, fehlende Mutterliebe-Spätfolgen, die diese Menschen mit sich tragen.

Genau wegen dieser Angstzustände wollen die Menschen, die wenig Mutterliebe erlebt haben, eher nicht aus ihrer Komfortzone. Sie brauchen einfach die Sicherheit in ihren kleinen Kreis.

Bei diesen Menschen gibt es viele Angstzustände, mit den sie von Tag zu Tag kämpfen müssen, zum Beispiel Versagensangst, Angst vor der Arbeit und natürlich Angst vor Veränderungen.

Dazu kommt auch der schwierige Weg der großen Zweifel. Als Erwachsener kommt man an einem Punkt im Leben, wo man wirklich in alles seine Zweifel hat.

Fehlende Mutterliebe, Spätfolgen kommen gerade in diesem Aspekt zum Ausdruck. Denn diese Menschen werden nie in irgendetwas sicher sein, weil diese Richtung sie in der Kindheit nicht hatten.

3. Vertrauen in andere Menschen ist fast nie vorhanden!

Wahre-Freundschaft-von-reifen-Freunden.-Mannliche-Freundschaft.-Brutale-bartige-Manner-tragen-Lederjacken.-Echte-Mannerbruderschaft-und-Vertrauen

Die Fähigkeit zu vertrauen, haben diese Menschen nicht in der Kindheit erlernt und damit wird auch das Vertrauen im Erwachsenenalter nicht vorhanden sein. Sie werden große Probleme haben in Beziehungen, ob in der Liebe oder in Freundschaften.

Der Wunsch, anderen Menschen vertrauen zu können, wird für diese Personen immer offenbleiben. In der Tiefe ihrer Seele fühlen sich diese Menschen von der eigenen Mutter verraten und im Stich gelassen.

Mit dieser Erkenntnis im Leben, wenn die eigene Mutter kein Vertrauen und Schutz bieten kann, wie kann man das von anderen Menschen erwarten. Misstrauen und das ständige Hinterfragen sind bei diesen Personen ein ständiger Begleiter.

4. Ständig scheiternde Beziehungen!

Junger-Mann-der-nach-Streit-zu-Hause-versucht-mit-seiner-Frau-Frieden-zu-schliesen

Besonders wegen des fehlenden Vertrauens zu anderen Menschen, eine der, fehlende Mutterliebe-Spätfolgen sind ständig scheiternde Beziehungen. Ein Mensch lernt die Fundamente der Liebe und Wertschätzung von der Mutter, beziehungsweise von der Familie.

Das, was das Kind durch die Jahre lernt und sieht, wird auch in das Erwachsenenalter übertragen. Wenn da die Mutterliebe fehlt, fehlt auch die Basis, die das Gefühl der Liebe ermöglicht.

Deshalb erleben diese Menschen oft Beziehungen, die schnell scheitern, ob wegen des Mangels von Vertrauen oder der fehlenden Zuneigung und Liebe.

Im Erwachsenenalter wirken diese Personen eher kalt, als ob sie eine Mauer vor sich haben. Diese Mauer ist für andere fast unmöglich zu brechen und da kommt es auch zu dem Scheitern der Beziehungen.

5. Der Freundeskreis ist eher toxisch!

Menschen-die-Hande-schutteln

Weil diese Personen nie die wahren Werte einer Freundschaft oder Beziehung kennengelernt haben, knüpfen Sie eher an, an die toxischen Menschen. Besonders an die, denen Verhalten stark an die Mutter erinnert.

Besonders wenn die Mutter abweisend wahr und alles von runtergemacht hat, einfach ein toxisches Verhalten an den Tag gelegt hat, werden diese Personen auch so etwas in anderen suchen.

Es geschieht unbewusst, doch die Anziehung an das Verhalten, das an die Mutter erinnert ist, evident. Nicht nur am Freundeskreis ist das zu merken, sondern auch in Liebesbeziehungen.

In der Psychologie redet man in diesem Fall von dem Mutter-Komplex bei diesen Personen. Jeder der an die eigene Mutter von dem Verhalten an ähnelt, ist für diese Menschen mehr anziehend.

6. Einsamkeit ist der beste Freund!

Nervoser-und-einsamer-Workaholic-mit-Midlife-Crisis-der-zu-Hause-Alkohol-trinkt

Eine der, fehlende Mutterliebe-Spätfolgen ist gerade die Einsamkeit im Erwachsenenalter. Es gibt ja zwischendurch ein paar Freundschaften oder Beziehungen, doch diese Personen lieben es, die Zeit alleine zu verbringen.

Das hängt zusammen, dass in diesen Situationen sie sich sicher fühlen. Denn keiner ist da, der ihr Herz brechen kann oder ihr Vertrauen wieder mal ausspielen kann.

Der Schmerz über die fehlende Mutterliebe ist auch im Erwachsenenalter noch groß und deshalb sind diese Personen gerade mit diesen Gedanken okkupiert. Ihre Einsamkeit nutzen sie, um den wahren Grund zu finden, warum die Mutter ihnen die Liebe nicht schenken konnte.

Oft suchen Sie die Schuld nur bei sich und da wird das Selbstvertrauen noch niedriger. Sie haben einfach kein Mut in die Welt zu gehen und andere Menschen zu treffen.

7. Grenzen in zwischenmenschlichen Beziehungen existieren nicht!

Positives-Konzept

Bei Personen, die fehlende Mutterliebe-Spätfolgen erleben, gibt es keine Grenzen in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Das heißt, dass diese Menschen immer in die Extreme gehen, wenn es um den Umgang mit anderen geht.

Es gibt 2 Optionen in diesem Fall. Entweder werden sich diese Menschen, die unter Spätfolgen leiden, voll und ganz zurückziehen in die Einsamkeit.

Oder aber auch werden sie extreme “People Pleaser”, aber was bedeutet das genau? Bei dem englischen Begriff “People Pleaser” meint man einen Menschen, der alles tut, das in seiner Macht ist, um andere Menschen zufriedenzustellen.

Dabei wirkt dieser Mensch eher anstrengend und wird nur den Kontra-Effekt bei den anderen bewirken. In diesen zwei Fällen wird diese bestimmte Person keine Grenzen kennen.

Entweder hat dieser Mensch durch die Spätfolgen, mit der menschlichen Kommunikation ein Ende gefunden oder geht in die andere Extreme und will jeden für sich gewinnen.

Denn, wenn die eigene Mutter ihnen die Liebe nicht geben konnte, wie kann das ein anderer Mensch. Dieses Gefühl ist dominant bei diesen Personen und gerade das führt diese zur Einsamkeit.

Fehlende Mutterliebe Spätfolgen pin